I ( 1088 ) Hochapfel Nr. 3 in der Martimstraße, gegen ein gut Douceur abzugeben. 16. Alle Sorten hölzerne Maaren, als: große bunte Kasten, Schub-Kasten, lange und andere Sorten Schachteln, Spielsachen für Kinder, Eimer-Rüm ­ pfe, alle Sorten große und kleine Löffel, Blasbalge, Blasrohre, bunte kleine Kistchen und sonstige höl ­ zerne Sachen, Eimer, Henkelkörbe, und verschie ­ dene Sorten feines Mehl, geschalte Gerste, Ger- sten-Gries, trockene Bohnen, sind um einen billigen Preis zu verkaufen. Beym Kauf- und Handels ­ mann Nähler in der untersten Petristraße Nr. 282 . 17. Unterzeichneter hat die Ehre', dieKenner nndLieb- haber von Gemählden zu benachrichtigen, daß er mit einer kleinen Sammlung von Originalgemählven, die ein Musäum im kleinen bilden, hier angekom- men ist. Diese Gemahlde sind in einem Saal im Stadtball zu sehen, und die Person zahlt dafür 6 Ggr. Unterzeichneter hofft, daß diejenigen die ihn mit ihrem Besuche beehren werden, ihn mit völ ­ lig befriedigter Erwartung verlassen werden. Die Sammlung ist des Morgens von acht Uhr an bis 12, und Des Nachmittags von ein bis sechs des Abends zu sehen. Marc Lauriolle, vonMainz. Le sousignèe donne avis aux amateurs et curi- enx de tableaux, qu’il vient d’arriver dans cette ville avec une pethte collection de tableaux, qui forme le diminutif d’un muséum, et qui est a voir dans une des salles du Stadtbau, et dont le prix d’entrée est de six gros par per ­ sonne, il espere, que les personnes, qui l’honoreront de leur visite, sortiro satisaits L’on peut voir les tableaux, le matin depuis huit heure jusqu’à midi, et depuis une heure jusqu’à sept du soir. Marc Lauriolle île Mayance. 18. Von den dem Stifte Kaufungen zustehenden Zehtidt ten, sollen die zu Nicderzwern, Wolfsanger, Ihr ringshause», Sanderehausen und Heiligenrode den gosten d. M., sodann die zu Calden, Oberlistingen, Walberg, Vollmarshausen und Schillerode, den 3iren desselben, und diezuNiederkauftingeu, Ober- kaufungen, Helsa, Eschenrstuth und Wellrode, den iten nächstkünftigen Monats August, vermaltert werden. Es können daher diejenigen, welche den einen oder den andern der vorbemeldeten Zehndten maltern wollen, sich alsdann, Vormittags 9 Uhr, auf dem hiesigen Stifte einfinden und die Meistbier tende, gegen hinlängliche Sicherheitöst-'llilng, den Zuschlag erwarten. Stift Kaufungen den /ten Juli 1310. Rall, Kraft Auftrags, ly. Auf Ansuchen des Hrn. Joseph Bnrlmaun ailhicr soll künftigen Donnerstag den 19 Juli d. I Mor ­ gens ii Uhr, in dessen Wohnung bei Hrn. Weitzel am Brink allhier, ein Kabriolet nebst einem einge- fahrnen fchwarzbraunen Pferde, gegen sofortige baare Bezahlung versteigert werden. Kassel den 9. Juli I8io. Diede, Notar. Bücher- Verkauf. L Etwas über 700 größtentheils interessante qnd nüzliche, auch schön gebundene Bücher, aus allen Theilen der Wissenschaften, sind zu äußerst billigen Preisen aus der Hand zu verkaufen. In der obersten Johannisstraße Nr. 36.5 3 Treppen hoch ist das ge ­ schriebene Verzeichnis dieser Sammlung einzusehen. 2. Der königl. Westphäl. Staatökalender in franzö ­ sischer Sprache für das Jahr isrojst so eben erschie ­ nen, und zu Kassel bei dem Herrn Wicker, wohn ­ haft in der Jakobsstraße Nr. 246 zu haben. Die ­ ses Werk erscheint für dieses Jahr nur in französi ­ scher Sprache. Obgleich die teutsche Uebersetzung desselben schon beendigt ist, so wird sie doch, dache Abdruck längere Zeit erfordert, erst im folgenden Jahre erscheinen. 3. In der Unterneustadt, im Hanse des Herrn Wen ­ zel, kann man, zum Vortheil der hiesigen Arbeits ­ schulen , für 6 Ggr. bei Unterzeichnetem haben: Beschreibung der Armenanstalten'nach der Organi ­ sation in der königl. Residenz Kassel. Burhenne, Freischullehrer. Ei npassirt sind: Am 7. Hr. Oberforstmeister v- Kendel, k. v. Esch- wcge, l. i. westphäl. Hof. Am 9. Hr- General von Lehsten, k. aus Schlesien, l. i. K. v. Pr. Hr. Kammersekretair Lüder, Hr. Forstmeister v. Hackel, u. Hr. Auditeur v. Brcnden, k- v. Hannover, l. i. westphäl. Hof. Hr. Kapit. von Weyhe, k. v.Han- nover, l. i. Berl. Hof. »