Si) Krevtl, Miniatur- Pastel« und Orl-Portrait-Mahler, logirt im Römischen Kaiser Nr. ro. Krevel, peintre en miniature, pastel et huile, est loge à l’hôtel de l'Empereur Romain Nro. io. 12) Daß ich diese Messe mein Lager von Seiden« und Cattun.Waaren wieder in der Carls, Straße bey Heer« Fritz neben der Schwanen - Apvtheckr habe, mache ich hierdurch ergebenst bekannt. . , A. Levyson. Le 8ousigné a l’honneur de publier par-là, qu’il aura cette foire, comme les foires passés, son magasin de soieries & d’indiennes dans la Carls-strase cher Msr, Fritz, auprès de l’apothe- que du eigne. A. Levyson. 83) Jean Geofroi Bohnstedt àBronsvic vend toutes sortes des Marchandises de mode, Robes unies et brodées, Scbawls, Mouchoirs, Bas de Soy, Gands de toutes especes, Ruban, Fleurs artiriciel- les, Panaches, Gases, Bourses pour argent, Peignes garni, Colliers, Pendants d’oreille, Ca ­ chets, Clefs de montre, Tabatières, Portefeuilles, Chapeaux, Parasols, Parfumeries et Rouge de Paris, de même Poudre pour parfumer les appartements sans pareil et royal de Berlin, àBronsvic vieux marché Nro. 765. à Cassel chez Mdme. Kross on Königsstrasse. Johann Gottfried Bohnstedt in Braunschweiz handelt mit allen Sorten Mode-Waaren, gestickten und glatten Damenkleibern, seidenen und Casimir. Tüchern und Schawls, seide ­ nen Strümpfen, und allen Sorten Handschuh, Bändern, Blumen, Federn, Flohre, Col« liers, Ohrringen, Pettschafte», Uhrschlüssrln, Dosen, Hüthen, Sonnenschirmen, auch ächten und Pariser Parfümerien u.Rouge de Paris und Berliner Räucherpulver. In Brannfchweig am Altstadt » Markt Nr. 76z» Ja Cassel be- der Witwe Großen in der Königsstraße. 84) Joh. Heinr. Mrisner von Altona empfiehlt sich mit trockenen und eingemachten Früchten, al» : Trauben. Rosinen, Feigen, Krach - Mandeln, Catarinen - Pflaumen, roth und wei ­ sen Sago, Caroliner Reis-Mehl, Manna,Grütze, feinCaneel und Chinesische Eorbemom, zu r und z Ggr. à Loth, Provencer und Lucca Oehle, Oliven, Caprrn, Krauter-Essig, Früchte in Brantewrin, Japan Soja, Catchus, Sardellen, Anschovis, Caviar, Osttkidi- schen eingemachten Ingwer, Orange - Schaalen und Kugel - Thee, Spanische Zwiebeln zum Füllen, Srnft und Senstmehl, Orangen - Extrakt, Riechwaffer, wohlriechenden Seifenund Pulver, zum Waschen und Rasiren, als Benetianisch«, Rosa, Palm, Imperial und Ku ­ gel - Seife, alle Sorten starke und sanft« Danziger Liqueurs, wie auch schöne Stahl- uud Galanterie. Waaren. Er stehet im gelben Saal Nr. izo. 85) Die Einführung und Anlegung der Hypotheckrn - Bücher in hiesigem Lande erfordert es nothwendig, daß alle bisher errichtete öffentliche und Privat-Hypochecken-Verschreibungen nnb sonstige, bas Vermögen der hiesigen Unterthanen betreffende Contracte ohne Rücksicht auf Zeit und Alter, darinn vollständig eingetragen werden, weil ohne diele Nachholung das Werk maugelhaft seyn, und der dabey zum Grunde liegende wohlthätige Zweck nicht er ­ reicht werden würde. Wie Wir daher in der dieses Gegenstands wege^ von Uns erlassene» Verordnung sämmtliche Jnnhaber solcher Schuldverbriefungen und Contracte zu deren Auf ­ legung in Original und Abschrift, uud zwar beym foro rei sitae unter Vorbrzirlung einer Sechsmonatlichen Frist mit der Androhung verabladet haben, daß widrigenö dieselben auf das den ingroßirtrn Schuldverschreibungen und Contracte» in jener Verordnung beygelegte Vorzugsrecht keinen Anspruch haben sollrn; so wirb auch diese Verfügung allen denjenigen, welche solche auf irgend eine Weise angeht, hierdurch öffentlich bekannt gemacht, und sie citirt, deren Jnnhalt binnen der vorbezielten Frtst bey Vermeidung des gedrohten Präjudi ­ zes bey dem foro rei sitae gehörig zu befolgen. Urkundlich Unserer gewöhnlichen Fertigung. Arolsen deniiten März i8oz. öürstl. walderk. zur Regierung verordnete Präsident Vice- Lanzlar und Regierungs, Räthe daselbst (L, s.) Zerbst. C. Varnhagen. SS)