zu gewärtigen haben, Letztere aber um ihre Ansprüche zu begründen, indem sie widrigem falls damit abgewiesen werden sollen. Grosallmerode den raten December 1807. H. Stadtgericht daselbst. Rüppell. Sü Folgende dem Einwohner Hermann Hamen zu Gomcrth gehorrges Jmmvbrlia, als: i) ein Wohnhaus, Scheuer, Stallung und Hofreydr, zwischen dem Gemeinde Wege zuory» den Seiten, l Ack. 3 Rut. im Raume haltend; 2) 7} Rut. Erbgarten beym Ha»se; und z) ej Hufe in ;8?& Ack. si R»l. an Land und Wiesen bestehend , zollen Schuldenhaiberuach beygebrachten Alienaeionö Eonsensen öffentlich meistbietend verkaufe nerdeu, und ist hierzu Termin ans Donnerstag den azten Februar a. f. vor Amr allhier angesetzt worden. Kauflu ­ stige sowie alle diejenige, weiche an diesen Stücken Ansprüche zu haben glauben, können gedachten Tage» Morgen« 9 Uhr dahier im Rathhaus erscheinen, jene bieten, diese aber ihre Ansprüche bey Strafe der Abweisung geltend machen, und hierauf weitere rechtliche Verfügung erwarten. Borcken am lzttn December 1807. Hess. Iustiy Amt daselbst. Strube. In 6«iem Raabe. 27) Eö sollen auf Instanz des Kaftenmeister» zu Unshausen die dem chanS Eurlh Schmidt stn. und dessen Ehefrau zu Harle zuständige Grundstücke: l) Wohn aus, Hofre,-de, Scheuer und Stallung, zwischen Jon Schröder und HanS Henrich Schmidt gelegen; 2) Erbgarten beym Hause, ausgeklagter Schuldcnhalber öffentlich memstd-rtend verkavlt «er» den, und ist hierzu Verkaufs-Termin aufden röten Februar k. I. anberaumt worden. Kauf ­ lustige so wie diejenige, welche an diesen Grundstücken Ansprüche zu haben vermeinen, wer- drn vorgeladen, in prafko Morgens 9 Uhr vor hiesigem Amt zu erschrmen, Erstrr« zu bie ­ ten, und nach Befinden den Zuschlag zu gewärtigen, und Letztere ihre Ansprüche bey Strafe der nachhrrigen Enthvruug gellend zu machen. FelSberg den 24t«» November 1807. Ungewitter. 28) Auf die öffentlich sub hast» auSgebotrne Jmmobilia deö Melchior Ruhlano r»n. zu Gom» beth, als HauS, Stallung und Hosreyde mit der Gemeinde > Gerechtigkeit, sind im dritte» LicitationS-Termin l?7 Rthlr id Alb. geboten worden. Da nun hiernach mehrere Kauf» ltrbhaber sich angegeben haben, so ist ein nochmaliger undstezter Termin auf den 7len Jan» s. k. nach Gombrth in de» Greben Haus bestimmt worben, «ormn mit diesem Gebot der Anfang beym AuSbieten gemacht werden soll. Kauflustige können sich daher rr,agt«n Tage- Vormittag« um 9 Uhr an Ort und Stelle einsindeu, mehr wie geichrhen bieten, und bl« Ad» judlkation erwarten. Borcken am i7teo Oec. »807. Hess. Amr daselbst Strube. ln fidcm 2lade. 39) Auf Instanz des Rathssechsner Braun, sollen Mttwochen den rtrn Murz k. I. dem Post» Verwalter Nust dahier folgende Grundstücke öffentlichuird an Meistbietende verkauft werden: i) Eh. I Nr. 4Z« ?2 Rut. Erdgarten vorm Landoberg; ,) Eh. D. Nr. 70. \ Ack. ü^Rut. Erbland aus der Fernegerstr; z) CH. O. Nr. 22,. ü Ack. i Rut. Erdlaud aus den Geor» i en-Aeckern; 4) El). R. Nr<> 24'. ;^Ack. zR. Erdland auf dem Schindeposch; 5) CH. k. Nr. 2ZS. ; Ack., Rut. »rbwiese aufm Schindeposch; 6) Eh. E. Nr. 2Z7. ;z Ack. ; Rut. Erbgarten aufm alten Kirchhof; 7) Nr. 2Z8. I Ack. 7 \ Rut. Erbgarten daselbst; 8) Eh. F. Nr. 57. ii Ack. 2 Nut. Erbland aufm Dchelrn-Graden, an George Bohnen Erben; 9) Cb. H. Rr. 94. re Ack. 5 Nut. Erdland vorm Landeberg; toj Nr. 145. t ' z Ack. 1 Nut. HauS in der Uutergaße, zwrscl-en Johannes Crvll und Dämel Luckhard nebst GemerndS» Nutzungen; n) Nr. 14J. 6 Rut. HauS dufribst, nebst GemimdS-Nutzungen; und l») z Rut. der bey denen vorgedachren beyden Wohnhäußern befinditchr Stall. Kaufilebdadec und dir, welch« rechtSdegrüudete Ansprüche an diesen Grundstücken und zweyen Häußrr« zu machen gedenken, können sich dabrr im besagten Termin Morgens (o Udr auf der hiesi ­ gen Amtsstube rinsinden, Erstere können bieten, und der Mtistbretendr kann dep einem an. * nehm- LANDESsW. iO T WEK