Vom 2 3tot November 1807. n6z -iikttrßnd Zrremia» Herbñ gelegt«, Charte lit. A. Nr. ,77., 7 Rut. groß; s) ei» Gar« ttn dabe» 7 Rut. groß, Ch. lit.A. Nr. -?s. z) ein ganzer Kohden, darin gehdre» luAcr. 7 Rut. Land am Falkenhainerberg, CH. lit. B. Nr. 4<r-r., 15 Ack. r Nut. Land daselbst , CH, Ut. B. Nr. 23 ., und & Ack. 5 Rut. Garten am Laythebrunnen, CH- lik.B. Nr. 1045. 4) ein Raasenguth, darin gehören \ Ack. 3 Rut. Land in der Ubrbach, Eh. lit. B.- Nr. 927., * 5 Icf, 4 Rut. Sand daseibst, Ch. lit. B. Nr. 919,, i Ack. 7 Rut. Wiesen unterm Eichwald, CH. lit. C. Nr. ryZ. | Ack. 8 Rut. Wiesen ufrrr Hofackcr, Cb. lit. B. Nr. 8ir., A 2lckrr Wiesen in der Uhrdach, CH. lit. B. Nr. 78z., 10 Rut. Wiesen daselbst , CH. lit. B. Nr, 782., und 9 Rut. Garten hinter der Linden, CH. lit. B. Nr. 2240., sollen Dienstags den Sten December d. I. öffentlich verkauft werden. Kauflirbhabere können sich genannten Tags Morgens frühe vor hiesigem Stadtgericht eiufinden, ihre Gebote thun und Sie Lrtztbietenbe sich des Zuschlags gewärtigen. Neukirchen am 29^ September 1S07. Zlerschhut. ß) Kraft eines von Hochpreislicher Regierung zu Cassel ertheilten Auftrags, sollen nachfol« gende dem Henrich Döring und dessen Ehefrau zu Rothhelmshanftn zuständige JwmSbilicn, als r 1) r Morgen Erdland an der gelben Sackten, an Johannes Hansmsnn und dem Uugedanker Kirchcnweg; s) iß Morgen Erbland, in der Unzcdanker Gemarkung, an der« • Enden Emanuel Wucke und Johannes Bach ftn. gelegen; z) £ Morgen Erbland, an dem Toren-Wald, an Johannes Hansmann gelegen und auf den Hans-Garten sivsend; 4) àtel Wiese im Osterbach, am FritzlarschenHolz und Henrich Pabst gelegen; und, insofern es nöthig seyn sollte: §) ein Graswachs mit Obstbäumen bepflanzt; 6 ) 3 Morgen Erd ­ land auf dem Rheine; 7) 2 Morgen Erbland, mit Inbegriff von etwas Wieftnwachs; 8) 4 Morgen Erbland, der Geudermann genannt; y) £ Morgen Erbland , das Hruäckerchm . genannt; 10) i Morgen Erbland, an Ritus Fuhrmann her; 11) r Morgen Erb land, bey Jacob Mascron; rr) 1 Morgen Erbland, die Steinrutsche genannt; iz) l Morgen Erö- . land, an Henrich Sepp; *4) § Morgen Erbland, zwischen Johannes Döring, i$) gen Erblaud, der Weinberg genannt; i6) 2 Morgen an der gelben Sackten; 17) £ Mor ­ gen Trie sch, mit Holz bewachsen daselbst; r8) if Morgen Wiesenwachs, an der Trift; ly) à Morgen Garten, Graswachs mit Bäumen, hinter der Kirche; 20) £ Morgen Wie» senwachS, die Bergwiese genannt; rr) £ Morgen Wieseuwachs, der Dirbespfad genannt; ; und 22) ein Haus, Scheuer und Hofreyde, auf Ansuchen des Schutzjuden Raphael Israel zu Schenklengsfeld, Schuldenhalber meistbietend verkauft werden. Diejenigen, welche da» eine oder das andre von Wesen Güthern kaufen wollen, mögen sich deshalb dcn s8ten Januar k. I. Morgens 10 Uhr auf dem Amthaus in Fritzlar emsinden, bieten und aufö höchste Gebot nach Befinden des Zuschlags gewärtigen, und diejenigen, welche auf ein oder das andre dieser Immobilien ein dingliches Recht prätendirrn oder rin Vorkaufsrecht aus ­ üben wollen, solches beym Verlust desselben bey der Commission alsdann anzeigen. Hom ­ bre am ztcn November 1807. Rleyenfteuber. Z) Eö sollen von Obrigkeit und.Amtswegen nachfolgende des Christoph Kaisers Kinder zu Al- lendorf zugehörige Grundstücke, als: i) ein Wohnhaus, Hofreyde, Scheuer und Stal ­ lung; und b) al Hufe Länderey, Wiesen und Garten, 3 6 lZ Ack. 3/* Rut. so gnädigster Herrschaft mrt der Uten Garbe zehend, und mit 8 Viertel 3 Mtz. Partim zinsbar ist, öf ­ fentlich und an den Mnstbietendrn verkauft werden, und ist hierzu Verkaufs.Termigr auf den 7ten Januar k. I. bestimmt worden. Diejenigen nun, so diese Güther zu kaufen Wlllens sind, können sich im ebrnbrsagtrn Termine, des Vormittags y Uhr, auf hiesigem Amthaus eiufinden, ihr Gebot thun und darauf nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Homberg den 8trn Octoöer 1827. ' Rleyenfteuber. 4) Ausgeklagter Schuldenhalber ioll das dem Einwohner Wiegand Weinwcister zu Guxhagen zugehörige Wohnhaus und der dabey gelegene ££ Ack. 5 Rut. große Garten an dem Juden Jesauel Katz unb Jvhs. Gißler gelegen, Freytags den ezten Januar k.J. öffentlich und an den Nnnnnnn 3 Meist-