Vom yten November 1807. mj »eS Sreken Hause «infind««, bieten, und der Mtliidictcnde den Zuschlag'««warten «!-«n, Borken am rzten Oktober 1307. Hess. Iuftitz-Amt dahier. Strube. In 66cm Rabe. 17) Da in dem heutigen Termine auf das dem Bürger Conrad Götte dahier gehörige, in der Neustadt zwischen Burghard und Brauns Erben gelegene halbe Wohnhaus mit Stallung und Hofreide kein Gebot gethan und deshalb ein anderer Termin auf Donnerstag den lyten November bestimmt worden; so wird dieses hiermit bekannt gemacht, damit sich Kaufiieb- Haber alsdann von 9 bis 12 Uhr in dem hiesigen Rathhause emfinden, bieten, und den Zu ­ schlag nach Befinden erwarten j mögen. Borken am sten October 1307. « Hess. Iuftitz'Amt allhier. Strube. in 6<!em Rabe. 18) Ein Ritterguth in Niederhessen, wobey nicht nur außer guten Gebäuden, Ackern, Wie ­ sen, Gärte» und sonstigen Pertinenzien, auch eine beträchtliche Waldung, Jurisdiction, Zinsgefälle, Jagd rc. sich befinden, soll mit bereits erwirktem Consens aus freyer Hand verkauft werden. Die Hof» und Waisenhaus»Buchdruckerey weiset denen etwaigen Kauf ­ intereffenten das Nähere nach. ly) Es will der Herr Hof-Secretarius Stender als Curator über den Kaufmann Gi ­ deon Schröder und de rr» Frau Ehrliebste eine geb. Dingell vermahlen in Cassel, seiner Curanden sämtliche Jmmobilstücke, auch Frucht- und andere Gefälle zwar freywillig, jedoch aber meistbietend und öffentlich verkaufen, und zwar: 1) das große Wohnhaus gegen dem Rathhaus über gelegen, mit Hofreyde, Scheuer u. Stallung, 2) ein Wohnhaus am Berge gelegen, so ehemals dem Zimmermeister Schröder gehört hat, z) ein dergleichen, welche» vorhin Andreas Roth besessen, 4) ein Erbgarten mit einem schönen Gartenhaus a i| Ack. 6 Rut. vor dem Westheimer Thor hinter denen Scheuern, z) ein Stück Erbland a E Ack. 3 Rut. vor der Closter Aue, zehndet die cote Garbe nach Holzhausen, 6) ein Stück Erb ­ land Ack. 8r Rut. hinterm Stellberg, giebt die ute Garbe Zehndttn, 7) ein dito « il Ack. int Basthaupt an der Wiese her gelegen, zehntfrey, giebt aber dem von Baumbach jährlich 3 Alb. Zehndgeld, 8) ein dito a i; Ack. 4 Rut. im Hainebach, zehndet die rote Garbe nach Mardorf, 9) ein dito a 2 icf, 9^ Rut. auf der Bined, am Stellbergerweg, 10) ein dito zehndfrey » ^Ack. 5? Rut. hinterm Wasser, n) ein dito zehnöfrey, s è Ack. ; Rut. daselbsten gelegen, rr) ein dito auch zehndfrey, a 1 % Ack. 8 Rut. auf dem Bingell, 13) ein dito a t 3 ^ Ack. 4« Rut. auf der Blnde nach dem Stellberg gelegen, 14) ein dito , Ack. ü? Rut. am Casdörfer Weg, giebt die rite Garbe Zehnten denen von Buttlar, iz) ein Erbgrasstecken, a l Ack. 6z Rut. unterm Mühlenberg, an der Gaße, giebt in die Ren» therev Homberg jährlich iZ Stück Hahn, und dem Hospital dahier jährlich 2 ©tucf, 16) ein diro a l Ack. 3f Rut. daselbsten, giebt in die Rentherey Hrmberg jährlich 1 Stück Hahn und dem Hospital 1 Alb. 6 Hlr. Grundzins, 17) ein dito a ; Ack. 6 Rut. daselb. sten, 18) ein dito a L Ack. zZ Rut. daselbsten, giebt in die Rentherey Homberg jährlich § Stück Hahn, und dem Hospital dahier i Alb. 6 Hlr. Grundzins, 19) ein Erdgrgsrflr- cken, a \ Ack. vor dem Holzhäuser Thor, giebt der Universität Marburg jährlich 1 Alb. Geld, 20) ein Graseflrcken, - ^ Ack. bey der Bischopfs. Mühle, stößt auf den Weg und den Graben, ri) ein dito a 1 \ Ack. 5f Rut. nach Arnolbswühle gelegen, rr) ein dito » Ack. 5I Rut. vor dem Holzhäuser Thor, giebt dem Hospital dahier jährlich 12 Alb. Geld, 2z) eine Erb viese in der Aue, die Brücken. Wiese genannt, a sß Ack. 9 Rut. und resp. ; Ack. 2 Rut., sodann weiter a) 21 Viertel Partim zu Obermollrrich Amts Gudensbrrg, d) 2 Vierte! 14* Metze Korn und r Viertel Si Metzen Hafer, ehemalige Kalkhosifche Ge ­ fälle, in Homberg und dem Amte gelegen, c) 8 Viertel Korn, 4 Metzen fein Wartzen- Mchl, Z Maas Fett, 40 Stück Schlag-Kuchen und 26 Alb. Wasser Zinße aus der Ober- «LÜHIe zu Ni'detnurff, und 6- eine Haide Ganß und ein halber Hahn zu Berge AmtsHom- berg. Da nun zum Verkauf derer 3 Häuser und übrigen Güthrre Termin uns Donnerstag ' . den