c( 5 S 44tti Stück. «kr-c, Rtblr der Anfang zum ferneren Ausbietcn gemacht werden soll; und haben licitante« ans ein annehmliches Gebot des Zuschlags za gewärtigen. Cassel den rten Oktober 1807 ' Aeinück. vig couuniff. 2 nm öffentlichen Verkauf des, der Witwe des verstorbenen Mrtzgermnster Jacob Wen, unb deren Kmvern zugehörigen, daycer m der Unrerneustadt, zwischen dem BL ckermeister Sinning und Metzgermelster Gunkel gelegenen Wohnhauses, ist fernerweit« Subbastations- Termin auf Donnerstag den loten December präfigirt worden. Wer nm folckes ru kaufen Lust hat, kann sich alsdann vor hlesigem Stadtgericht zur gewöhnUchri frühen Gerichtszeit angeben , bieten und der Meistbietende baS Weitere erwarten. Cassi den 6ten Commission des Stadt-Magistrats. H.E. Roch, Stadt-Secret. to') 2 um öffentlichen Verkauf des, dem sich von hier entfernten Henrich Schaumlöffel ja ftebtnbin dahier vor dem Holländischen Thore, rm SeUerwege, an den Engeihardschen un! Rotheschrn Garten gelegenen Gartens, CH. K. Nr. 67. i Ack. 1 Rut. haltend, woran, monatlich 3 Hlr. Conrrldution entrichtet werden müssen, ist Subhastatrons - Termin av, Donnerstags den I7trn December schlerokünftig präfigirr worden. Wer nun solchen zu fa» ftn Lust hat, kann sich im angesetzten Termin vor hlesigem Stavtgericht zur gewöhnliche« L»nken Gericktsreit angeben, bieten und das Wertere erwarten. Cassel den 6trn Octode ,807 Vermöge Commission des Stadt-Magistrats. -H. E. Roch, Stadt- Secl rol 2 um öffentlichen Verkauf des dem hiesigen Bürger und Schneidermeister Löber zustehe» den Wohnhauses dahier in der Dionysienstraße an der Paulistraße, zwischen dem Jäger, schen und Schwarzenschen Hause gelegen, ist fernerweiker Verkauss-Termin auf Donnerstaj den «oten Nov. schierskünftig präfigirt worden. Kauflrebhader können sich alsdann vor dr- hiesigen Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und das Wertn erwarten. Cassel den izten Oct. 1807. 21) Montag den alten December Morgens co Uhr, sollen in dem hiesigen Kloster Wilhel» folgende vor dahiesiger Stadt gelegene, vom Rector Wiskemann berührende Grundstück als: a) Ack. 1 Rut. Erdland, zehndet dem Kloster das cote Gebund, über der Stadl am Pfarrlande und Wilhelm Hölke gelegen, b) Ack. 4 Rut. desgleichen am Saude, a, Erich Berldes Erben, c) Z Ack. l Rut. desgleichen am Johannisberge an Caspar Ott», ü) Ack. Erbland, zehndet den Kindervatern das rote Gebund, hinterm langen Grabes e) ift Ack. 5 Rut.ldesgleichen daselbst, an der Räthin König gelegen, k) Ack. 9 Ruk und g) ft Ack. 2 Rut. desgleichen am Schweineanger, an Henrich Kleinsorge, h) \ Ack A Rut. Erdland, so zehndjrey, aufm Spanberge am Reservat.'Commiffariuö Zoll gelegen und i) | Ack. Erbland, im untersten kleinen Felde, am Pfarrlande, welche Grundstück fol «7 r8. seqq. Catastri beschrieben, meistbietend verkauft werden; welches hiermit offe«» lick bekannt gemacht wird. Witzenhausen den zten Oktober 1807. plümke. vig. commiss, 21) Auf Instanz des Hospitals-Provisors und Kranken ' Instituts. Aoministratoris Koch da hier, Namens genannter piorum corporum sollen Schuldenhalber nachverzeichnete du Bürger und Metzger Martin Zipprecht und dessen Ehefrauen Hierselbst gehörige Immobili« als: i) CH. B. Nr. 48 k. und 483. ft Ack. i, 5 * Rut. Land zur Hälfte, bey der Ste» mühlengaße an Christoph Schrötter, r) CH. I. Nr. 3l5.3c6.Zl7. undzlg. ? Ack. 5J«Rnt Land stößt aus den Klingen-Weg zur Hälfte mit den Geschwistern, Z) Ch. M. Nr. 43. ZU aS Rut. Land zur Hälfte, vorm Dudenrad mit den Geschwistern das hinterste Theil fijj, auf die Hecken, 4) Cb. M. Nr. 144. Ack. 8 Rut. Land stößt auf den Röflweg, M schen dem von Baumbach, 5) Ch. Q- Nr. 148. i Ack. 3 Rut. Land aufm Häßellischen Berg, am Steuerscribenten Hoffmann und Henrich Schreiber, 6 ) Ch. L. Nr. 147* 148. und l Ack. Si Rut. Wiesen auf der Pulver-Aue, an dem von Baumbach und Wilhelm Rri«