L Ltès Sttt«. Arkawgement zu treffen, zu convoerren; weshalben denn hiermit alle und jede, welche an c 'dachtem Henrich Hesse etwas zu fordern haben, vorgeladen werden, in Termino Dienst den L7ten Januar s, k. entweder in Person oder durch besonders dazu bevollmächtigte Ma datarien vor Amt dahier zu erscheinen, ihre Forderungen anzugeben und zu begründen, an sich aus die ihnen vorzulegende Vergleichs-Vorschläge so gewiß zu erklären, als germß siea sonsten mit ihren Forderungen der Präclusion, und daß , was der mehreste LheU der Gla biger beschließen wird, verfügt werde, sich zu gewärtigen haben. Rosenthal am i8ten N vember r8o6. Hess. Amt daselbst. Wagner. -) Diejenigen, so an dem hiesigen Schumachermeister Johannes Landau und dessen Ehefr. gegründete Forderungen zuhaben vermeynen, werden'hierdurch derogestalten edictalit vorgeladen, daß sie Mitwochen den lften Januarius a. f. Vormittags y Uhr vor hiesige Stadtgericht erscheiney, ihre Forderungen Irquidiren und begründen, widrigen Falles sie v, der gegenwärtigen Masse ausgeschlossen werden sollen. Homberg den riten Novemb. i8c> Hess. Stadtgericht hierselbft. In 6dcw Bauer, Stadt-Secretariu g) Nachdem der, über den Kaufmann Johann Christoph FiniS dahier bey Uns anhäng gewesene Concurs uunmehro in Ansehung des Llquidatrone-Verfahrens beendiget, die vo läufige Collocation entworfen, auch Terminus zum Verfahren super priontste auf den 27t, Januar k. I. angeftzt worden; als haben sämtlich in diesem Concurs befangene Crediten ' ihre Notbdnrft Mit allen probstoriis in termino práefixb sub prejudicio praeclusi wegen ihr« vermeinenden Vorzugs-Rechts zu wahren. Cassel den 8ten December 1306. Bürgermeister und Rath daselbst. Verkauf von Grundstücken. 1) In Termino den röten Februar k. I. soll auf Instanz des Philipp Adolph von Breitenbül der Ernst Bläfings Rel. daselbst i Lehn von y Ack. 4 Rut. cum snncxo onere & commod öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhaber so wie alle die, we che an gedachtem ; Lehn einige Ansprüche zu haben glauben, werden daher aufgefordert, i praeßxo Morgens frühe 9 Uhr dahier in der Burgwohnung zu erscheinen. Erstere um ZU di, ten, und den Zuschlag an den Meistbietenden zu gewärtigen, Letztere hingegen um ihre e waigen Ansprüche bey Strafe der Abweisung geltend zu machen. Hos den öten Decemb« 1806. Samtgericht daselbst. Rurz. i) Ausgeklagter Schuldenhalber soll das der Maria Magdalena Uffelmann zu Hümme zua« hörige Wohnhaus öffentlich und meistbietend verkauft werden, und es ist zur Versteigerun Termin aus den l8ten Februar k. I. vor Amt zu Trendelburg anberaumt worden. Alle di« jenigen, welche an diesem Haus allenfalsige Ansprüche zu haben vermeiden, oder dasselb zu kaufen gewillet sind, können sich daher in dem angesehen Licitations Termin zur gewöhn lichen Gerichtszeit einfinden, ihre Ansprüche gehörig documenti'ren, bieten, und der Meistbi« tende nach Befinden den Zuschlag, Erstere aber rechtliche Erkenntniß erwarten. Carlehafe den lzten November 1806. Aus Hess. Amt Trendelburg. Tollmann. 3) Montag den löten Februar k. I. sollen die vom verstorbenen hiesigen Bürger Andrea Schultheiß herkömmliche Grundstücke, als: 1) | Ack. Land an der Nellenburg an Engel bert Löw, und 2) z Mäder-Wiese daselbst an Conrad Burger gelegen, auf Instanz bei Güldischen Stipendiums, dem sie Schuldenhalber verschrieben sind, an den Mehrstbietendei verkauft werden. Kauflustige wollen sich daher besagten Tages von des Morgens 8 bis r Uhr auf hiesigem Rathhause einfinden, bieten, und der Mehrstbietende sich des Zuschlaa« nach Befund gewärtigen. Neustadt den lten December i8oü. ° * - Embach, in fidem copix Martini 4) Montag den ryten Januar s. k. sollen Schuldenhalber dem Johannes Freund und befsei Ehefrau zu Conneftld nachfolgende denselben zugehörige Immobilien, als : i) ei» Wohn ­ haus