-♦ 1464 49tei Già Montag den zoten December präfigirten Termin so gewiß persönlich, oder durch hinläng ­ lich bevollmächtigte Mandatarios zu Protokoll anzuzeigen und zu begründen; als widrigenfalls die Nichterscheinenden mit ihren Forderungen und Ansprüchen präcludirt und in.continuasi, mm weiter W. R. erkannt werden soll.- Eschwege den liten October 1825. L. H. R. Amt allhier. L. Heuser. 7) Da mit denen Gläubigern des im Garde-Grenadier Regiment stehenden Sccond-Lieutenants Henrich Friedrich August von Lengerke 2ten, wegen deren Befriedigung ein Arrangement ge ­ troffen werden soll: So werden solche hiermit vorgeladen, in dem auf Montag den löten December d. I. bestimmten Termin ihre Forderungen anzuzeigen und zu begründen, oder za gewärtigen, daß sie damit nachher nicht weiter gehört werden. Cassel am löten November 1805. Aus dem Kriegsgericht des Garde-Grenadier- Regiments. L. I. A. v. Wurmb, General-Lieutenant und Commandeur en Chef. Fleischhut, Auditeur. ^ rn -s 8) Ich habe des Bäckermeisters Escherich Garten allhier vor dem Holländischen Thor ge ­ kauft. Wer etwas daran zu fordern oderein Näherrecht daran hat, wolle sich Zeit Rechtens melden. Witwe Bachmann. Verkauf von Grundstücken. l) Nachfolgende dem Gerichtschöpfen Franz Knöpfel zu Gombeth gehörige Grundstücke, als: i) ein Haus , Scheuer , Stallung und Hofreyde, im Dorfe auf der Lache zwischen Herrmann Kayser und Adam Vonhold ; 2) ein Erbgarten dabey, i^V Ack. 4! Rut. 3) ein Garten da ­ selbst, | Ack. 8 Rut. 4) eine Hufe, so gnädigster Herrschaft dienst - dem hohen Ritter-Or ­ den zu Fritzlar zins» und theils der Universität Marburg mit der Uten Garbe, theils demBöd- dicker mit der loten Garbe zehndbar ist; 48? Ack. Rut. haltend; z) £ Hufe, so gnädig ­ ster Herrschaft dienst- dem Einwohner und Schulmeister Schröder lehn-und zins.- theils der Universität Marburg mit der uten Garbe, theils dem Böddicker mit der roten Garbe zehnd, bar ist, 21*? Ack. 8| Rut. enthaltend; 6) | Ack.öRut. Erbland, im Rode zwischenHans Curth Lauterbach und Johannes Vonhold jun. 7) \ Ack. daselbst, zwischen Jost Groß und Conrad Hewpeler Erben; 8) l£ Ack. 12I Rut. auf den langen Sätteln zwischen Johannes und Caspar Gabriels y) Ack. 4 Rut. auf dem Blümlinge, zwischen George und Johan ­ nes Ebert; 10) Ack. 4 Rut. daselbst, zwischen Johannes Ebert und Balthasar Meyfarth; welche sämtlich der Universität Marburg dre ute Garbe zehndcn; ir) 12) 13) 1* Ack. 13^ Rut. am Ulmswege zu £ zwischen dem Herrschaft!, und Christran Schmidt; dem Böddicker die rote Garbe entrichtend; 14) £Hufe. so gnädigster Herrschaft dienst- dem hohen Ritttt- Orden zu Fritzlar zins- theils der Universität Marburg mit der uten Garbe, theils dem Bvd- dicker mit der loten Garbe zehndbar ist; iz£ Ack. 4; Rut. haltend; i;) iö) £Ack. 3 Rut. am Ulmswege zu |, zwischen ihm selbst und Christian Schmidt ; 17) 13) | Ack. iö Rut. des ­ gleichen aufdem Steinacker an ihm selbst ; ly) l£ Ack. 6 Rut. desgleichen im Rode zwischen Johö. Vonhold jun. und Johs. Roll; ro) der Gemeindsnutzen; sollen Donnerstag den löten Januar k. I. öffentlich auf das höchste Gebot verkauft werden. Es können daher alle diejenige, welche an diesen Stücken Ansprüche von irgend einer Art zu machen so wie die, welche eins oder das andere zu erstehen gedenken, sich alsdann und zwar Erstere bey Strafe der Entbörung in dem gedachten Termin Vormittags von y bis 12 Uhr in hiesigem Rathhause einfinden, ihre Ansprüche geltend machen, ihre Gebote thun, und rechtliches Erkenntniß erwarten. Bor ­ ken am Ziten October - 80Z. Rurhess. Iustiy-Amt dahier. Strube. in fide» Rabe. . 2)