Zand unterm Roteriberge, an Christoph Fritsch ; 7) £ Ack. i\ Rut. Wiesen auf -er Iohan- meswieft, an Gottfried Riese; 8) H A ck. 2 Rut. Land über der Straße, an Henrich Lo ­ renz; y) A Ack. 3s Rut. Wiese auf der Lachen, an Christoph Fritsch; 10) , 5 5 ä Ack. i| Rut. Hand beym Schrapferwege, an Johs. Bley; u) 1 Ack. Land stößt auf den Metzengraben und Henrich Hill; 12) Z Ack. 2Z Rut. Land im Wasserfelde, das Prinzenland genant, an George Lorcwz; lz) Ack. Land auf der Gemeinde am Holze gelegen; 14) A Acker Land auf dem Sacl)senreine, an Christoph Arnold; 15) A Ack. s§ Rut. Land im Lehn- thal im Hofe, an Johs. Lorenz Rel.; 16) A Ack. Land beym Holzapfelbaum, an Chri ­ stian Lorenz ; 17) A Ack. 2 Rut. Land stößt auf die Saarlachen, an Johs. Dietzel und Lorenz Schmibt^ 18) Ack. 2s Nut. Wiese unter dem Rotenberge, an Wilhelm Arnold; iy) ; Ack. i§ Rut. Land im Dornfelde auf den 10 Acker, an Caspar Arnold und Hans Die ­ tzel; 20) ^Ack. 2s Rut. Land im Wafferfelde, das Prinzenland genannt, an George Lo ­ renz; 2l) sz Ack. 2 Rut. Land im obersten Boden, an Andreas Hill; 22) i Ack. 4 Rut. Land über der Straße neben dem Schwedischen Graben, am Schulmeister Arnold; 23) A Ack. 3! Rut. Land unterm alten Weinberge, mit Wilhelm Mollenhauer zur Hälfte; 24} A Ack. 2 Rut. Land stößt auf die Straße neben der Trift, an Martin Lorenz; 25) A Ack. 3* Rut. Land auf dem Rasen, an Martin Kophenne; 26) A Ack. 2 Rut. Land rm Dorn- felde in den Krippen, an Adam Lorenz; 27) A Ack. 4s Rut. Land im Wasserfelde, an George Hoßbach und Johs. Hill; 28) Z Ack. Land über die Landstraße, an Henrich Lorenz und Christoph Fritsch; 29) A Ack. i\ Rut. Land im Wasserfelde, an Johs. Bley; 30) i Ack. Zs Rut. Land an der Johanneswiese, an Johs. Ritze Schmidt; 31) A Ack. Rut. Land am Schrapferwege, an Martin Arnold, Mittwochs den 4ten December d. I. in Alten» bursla in der dasigen Schulzen-Wohnung gerichtlich meistbietend und öffentlich versteigert werden. Kaufliebhaber können demnach bestimmten Tages zur gewöhnlichen Gerichtszeit da ­ selbst sich einfinden, bieten und nach Befinden den Zuschlag erwarten. Wannfried den zten November i8oZ. F. H. R. Amt. £. w. Hattenbach. In sidem J. <§. (Defte. Amts-Actuarius. 5) Es soll des Conrad Knöpfels in und vor Lembach gelegene verschiedenen Zmsherrn all- jährlich überhaupt mit 5 Vrtl. Korn und 5 Vrtl. Hafer, auch i Leihethaler zinsbare Erb- guth, bestehend in einem Wohn-und besondern Anszugshaus, Scheuer und Stallung, samt Hvfreyde, einem hinterm Hause gelegenen Garten von i-J Ack. 1 Nut., 54A Ack. 7! Rut. Land, so die ute Garbe zehndet, 28 A Ack. 8* Rut. Wiesen, Siz Ack. 23 nur. zehndfreyeö Rottland, 28^ Ack. Rut. Hudetriesch, und 19Í Ack. Rut. Waldung, Schuldenhab der mit Beybehaltung des darauf schon geschehenen höchsten Gebots von 1840 Rthlr. nochmals öffentlich ausgeboten, und in einem dazu auf den idtcn Januar k. I. bestimmten anderweiti ­ gen Licitationstermin an den Meistbietenden mit einem an die Schuldner zu entrichtenden bestimmten Auszuge verkauft werden. Wer nun dieses Guth zu kaufen und ein Mehreres zu bieten gesonnen, kann sich in dem bestimmten Termine des Morgens 9 Uhr auf der Ge» richtsstube zu Lembach einfinden, sein Gebot thun und Zuschlags gewärtigen. Homberg den iten November 1805. Uloth. b) Schuldenhalber sollen folgende dem hiesigen Bürger und Ackermann George Engechardtzu- gehörige Immobilien, als: i) £ Ack. Haus und Hofreyde am Kirchhof, zwischen Lorenz Fern au und dem Stadt-Wachthaus; 2) iA Ack. 7! Rut. Erbland am Egelsberge, zwi ­ schen Johs. Wollenhaupt Rel. und Conrad Engelhardt; 3) Ack. 5J Rur. auf dem Dön- neberge, mit und an Conrad Engelhardt halb; 4) l Ack. 5 Rut. ausüben großen Stöcken, an Cammerer Winter und George Schmidt; 5) A Ack. 5I Rut. daselbst vor der Land ­ wehr, an Rath Gößels Rel. ü) iZAck. 11 Rut. auf dem Katzenberge, an dem Wege her und dem Gcmeindö-Triesch; 7) ^ Ack. 4 Rut. überm Bruch am Mittelwege, an Gertrud Kühling und Christoph Widbekind; 8) £ Ack. 7 Rut. gegen der Landwehr, an Friedrich .. " > . En-