rzos. 1409 ®traf< M °hnf-hlbar-n Ausschlusses »°n diesem D-dit-Berf-hrm- vor hiesige- Fürstliche« Amt vorgeladen. Bovenden bey Go.Imgeu den -^t-n A, LH. Gleim. -) Züsch- des in T-rmmn ^ -gttn Ma» ^Z Äschen dm MM m^rmnen Ge. N7L"L-r"mi%MU »S» JifR *«fh«S» »» bereits ,m Termm dm zte» Au"auk «Eichmen Z^rs, wiewohl unvollstindig, liquid.rten Elterlichen Schulden überlas- August verwia-enen ^»)r , dieser Urban Schüler vor hiesigem Stadtgericht um sen und abgetreten werd. ?.^^mmenen Gläubiger zu Fortliquidirung der Schulden gebetm, ® auf Mitwochen den 2?ten November nächstkünftlg vor hiesiges Stadtge, auch deshalb Termm auf M ^ . . Hishiehin noch nicht befriedigten Glarchiger hier» »SS 35 ÄS'.««sas -v m gt-c Ki«v itnfoysiiHhiina des Vermögens- und Schuldenzusiandes des Ernwohs 6) Nachdem Behuf U d^e xdiSgl-Okstion dessen Gläubiger unterm heutigen 6sro ! {rÖ /fi!!l!fiflntwcrbcn‘ so werden dessen sämmtliche sowohl bekannte als unbekannte von Amtswegen erkannt n , >. Termin FreutaqS den Zten Januar k. I. Vormittags fSÄf Z-Mbare» m TJ%! b " a StUÄ« auf den'zten Decoder d. I. bestimmten Termin, vor hiesigem Fürst!. .'.Ärr t ääÄ ssiSiav;. 'mxsssxt Vm*,. i\ D!« Testaments-Erben de- in Kurh'essischen Diensten gestandenen GencrallieuienantS Schrei. b»l -den d7e Erbschaft mit der R-ch'°«ohlthat eines V-rn,ög-°s«°rze^in,ff-- angetreten, und d etwaige Gläubiger vorzuladen gebeten. La nun dtelem Suche» Statt gethan worden; s» vie ekwülge i-)iauo g » » machlaß des Derstorbenen Ansprüche zu haben vermeynerr, « wie -° in'Äs Mon'°Sb-n-k-e» December d. I. bestimmten Tagesarth zugen-öl>n. h<hw Norgenszeit in der Receffwstube dieses Collcgt, >n Per,on oder durch gnre.chend be- H r . jI-T o, . »rsr» prsshptncn ihre Forderungen und jonjllge Ansprüche gehörig dar- v«clm-ch.,zt- «nw-ld ,uim N.cht-rsch-innngSfall aber der unfehlbare« Ä-Iulio» be» diesen Berühren und Abgabe d-S Vermögens an di- Erben zu gewärtigen, ^iaclusivn bey tuest s ) Llurfürftl. Hess. Rriegs-Collegium, iten Depart. /Äs Durchlaucht gstm Fürst«, und Herrn, Herrn Wilhelms I. des heiligen Römi,chen Rstchs Kurfürsten, Landgrafen z» Hessen, Fürsten zu H-mleld, Hanau und Fritzlar, Nelcyo iwi / * j j afeacnbain, Nldda und ^chaumburg rc. rc. Wrr zu HdchstDero Negierung gnädig «»ordnete Präsides, Bire.Przfid.nt, Biee Canziar, Geh-i. mkrcaierunqs- Regierung« - Jnstiizrälhe und Ass-gor-S urkunden und dcicnnen »ernnt, daß Mir über des «erstorbenen Wilhelm Carl Friedrich von Buttlar zum Zwgenberg SIllo-ia,-Rach. ^ «"ch v rqänchg verbuchter-der en'standener Güte den EoneniS erkannt und zur »ml,. !bfn A-uidation der ang-l-igt-n SchuldPosi-n Termm auf Donnerstag den löten Januar fscA 6 Pmmt haben. Sämtliche besonnte und unbekannte Gläubiger omanntm von Butt-