Casse lischt Wtzes-M Lvmmerzten- ZeiMg. Mt Kurfürstlich - Hessischem gnädigste» Privikegi». 1805^ Jahr, üss Stück. Montag dm 2!i! September. Unsern rc. rc. Regierungs - Ausschreiben. t?>a wegen der bisherigen nassen und kühlen Witt.'.ung die Fruchterndte in diesemJahre später als sonst eintritt, so haben Unseres gnädigsten Landesherrn Kurfürstliche Durchlaucht, ba- . mit durch den mit dem i7ten 'Septbr. gewöhnlich eintretenden Termin zum Aufgange der niedern Jagd den Früchten kein Schaden zugefügt werde, gutgefunden, den Anfang dieser Jagd für dieses Jahr auf den i7ten Oktober zu bestimmen, und Wir befehlen Euch daher, diese Bore schuft zu jedermanns Nachricht und schuldigster Achtung öffentlich bekannt zu machen. In dessen rc. Cassel den izten August 180;» Kurfürst!. Hessische Regierung Hierselbst« Edictalvorladungen. 1) Da die verwitwete Frau Pfarrin Neuber, geb. Knobel, vor einiger Zeit zu Braach verstorben ist, und die angeblichen Erben derselben, Herr Pfarr Coing und dessen Frau Eheliebste um die Eröfnung der von jener bey der Reservaten-Commission allhier niedergelegten lezten Willenömeynlmg gebeten haben; so ist hierzu Terminus auf den ^ten September s. c. anher» angefezt worden, und wird denen etwaigen unbekannten Leibeserben oder Seitenvertyand- ten ber.vorgedachten Erblasserin aufgegeben, entweder selbst, oder durch hinlänglich Bevoll- Cccccce mäch-