94 r Lotes Stück. Bücher zu verkaufen. j) Am 2ten September d. I. wird in Frankfurt am Mayn mit der Versteigerung einer Biblio ­ thek angefangen, welche, nebst vielen seltenen und kostbaren Werken, eine ausgewählte Sammlung von nützlichen Büchern aus allen wissenschaftt-chen Fachern, in vielerlei) Spra ­ chen, so wie mehrere Atlasse und geograph. Charten enthält. Die Bibli othek besteht aus circa 7020 Bänden, worunter ungefähr 702 Folianren, und 902 Quartanten befindlich sind. Dem innern Gehalt der Bücher entspricht die sorgfältigste äußere Erhaltung der mit ­ unter schönen und prachtvollen Einbände vollkommen. Das weitere besagt der Catalog, wel ­ cher an folgenden Behörden gratis ausgegeben wird: In Altenburg bey Hr. Proclamator Voigt. In Augsburg bey Hr. Bachmeyer, Lehr, ain Gymn. In Bayreuth bey Hr. Postm. Fischer. In Berlin bey Hr. Candidat Backofen. In Braunschweig bey Hr. Antiquar Feu ­ erstacke. In Bremen bey Hr. I. G. Hcyse, Büchercommissionar. In Breslau bey Hr. Kammersecret. Streit und Hr. Kunsthändl. Leukart. In Cassel bey Hr. Hofbuchhändl. Gries ­ bach. In Celle bey Hr. Postverw. G. C. F. Pralle. In Cleve bey Hr. Buchhändl. Hannes ­ mann. In Danzig bey Hr. Buchhändl. Troschel. In Deutz bey Hr. Oberposisccret. Dietz. I« Dresden bey Hr. I. A. Ronthaler. In Düsseldorf bey Hr. I. P. Junge. In Erfurt bey Hr. Proclamator Hemdrich. In Erlangen bey Hr. Antiq. Kämmerer. In Elberfeld bey Hr. P. I. Bluysen. In Frankfurt bey Hr. Varrentrapp und Wenner. In Göttingen bey Hr. Proclamator Schepeler. In Gotha in der Expedition des Reichsanzeigers und bey Hr. Auct. Protocollist Hofer. In Halle bey Hr. Auctionator Kaden. In Hamburg bey Hr. Aug. Friedr. Ruprecht. In Hannover bey Hr. Commissionär Freudenthal und Hr. An ­ tiq. Gsellius. In Helmstädt bey Hr. Buchhändl. Fleckeisen. In Jena bey Hr.Hofcommissär ' Fidler und Hr. Proclamator Görner. In Königsberg dey Hrn. Göbelö u. Unzer. In Leipzig bey Hr. Auctionskasser Grau, Hr. Antiquar Meyer und Hr. Mittler. In Lübeck bey Hr. Auctionator Römhild. In München bey Hr. Antiq. Ehrenreich und Falter. In Nürnberg bey Hr. Buchhändl. Lechner. In Salzburg bey Hr. Professor Vierthalcr. In Stuttgard bey Hr. Antiquar Cotta. In Wesel bey Hr. Postfecretär Siemers. In Wien bey Hr. Buch ­ händler Bintz und Sammer. . 2 ) Denen, die sich wegen derPredigt: Aufmunterung die Leiden t .r Menschheit zu vermindern, an mich gewendet haben, gebe ich die Nachricht, daß solche in der Griesbachischen Hofbuch ­ handlung zu bekommen ist. Helsa im Monat Julius 1825. Pfarrer Frey. Steckbrief. Der Einwohner Christoph Heinrich Luhmann aus Hemeln, hiesigen Amts, der eines daselbst in voriger Woche verübten Diebstahls sehr verdächtig ist, hat sich am Loten d. M. unter dem Vorwände, er wolle auf Bremen und von da nach Amerika reisen, aus flüchtigen Fuß ge ­ setzt. Signalement: Der Entwichene ist etwa 47 bis 48 Jahr alt, mittler Statur, hat dun ­ kelbraunes Haupthaar, auf dem rechten Backen ein großes rothes Mahl und einen schiefen schwankenden Gang, so daß er sich immer nach der rechten Seite wendet. Bey der Entwei ­ chung ist derselbe mit einem dreyeckten Huthe, dunkelblauen tuchenen Rocke, einer kattune ­ nen schwarzbunten Weste, hellblauen tuchenen Beinkleide, hellblauen gereiften wollenen Strümpfen und Schuhen bekleidet gewesen, auch hat derselbe ^außerdem noch 2 Hemde mit sich genommen. Da nun an der Habhaftwerdung des Entwichenen sehr gelegen ist: so werben alle Obrigkei ­ ten hierdurch lub oblatione ad reciproca subsidiarisch ergebenst ersucht, aufgedachten Luhmann in ihren Gericht-bezirken sorgfältig.achten, denselben im Betretungsfall arretiren, und so ­ dann dem hiesigen Amte gefällige Nachricht zugehen zu lassen. Münden den izten Julii 1805. Rönigl. Churfürst!. Amt. E. F. v. Ulmenstei». I. Hesse. Frem-