Vom 8ten Julius 1805. 86 - Kanngieser wie auch deren Mutter des Philip Westen Wittwe allhier, zugehörige Grundstü ­ cke, als i) Its Ack. I Rut. Erbland hinter der Landwehr, an Conrad Lotz sen. und Hart ­ mann Frölich Ch. M. Nr. 29z. 2) f Ack. 8 Rut. Erbland im Rohrbachsiegen, an Henrich Rose und Johannes Kanngieser Ch. D. Nr. 734. 3) if Ack. 3 Rut. Erbland hinter' der Wahr ­ te an Johannes Rohde und Kämmerer Sachse Ch. K. Nr 1007 und 4) | Ack. ? Rut. Erb ­ garten in den Greddebeckenhöfen am Herrn Kämmerer Sachse gelegen, Ch. K. Nr. 170. nachdem in dem heute abgehaltenen Licitations-Termine keine Käufcr'erschienen sind, Mitt ­ wochen den 24ten Julii l. I. von Gerichtswegen anderweit ausgeboten und verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, kann sich besagten Tages des Morgens 9 Uhr vor hiesigem Stadt- Gericht angeben und das Weitere erwarten. Zerenberg den 8ten May 1805. Rurhessisches Stadt-Gericht dafebft. in fidetn Curtí?. 16) Auf Jnstanz des Schutzjuden Herz Berle in Meimbressen, sollen wegen ausgeklagter Schul ­ den , folgende dem hiesigen Bürger und Ackermann Conrad Siebert zugehörige Grundstücke, nämlich:- i) lf Ack. rz Rut. àbland am Mühlenwege, an Dittmar Zauns sen. Rel. und dem Wege, Ch. D. Nr. 700 u. 701. 2) ff Ack. 6| Rut. Erbwiese zu Wichmännschen am Wassergraben* und Lande, Ch. F. Nr. 546. z) | Ack. 1 Rut. Erbwiese daselbst, an Anna Christina Cramerin und Dittmar Zauns sen. Rei. Ch. F. Nr. 687., und 4) è Acker 6 Rut. Erbwiese in den Tannenhöfen, an des Rector Ledderhosen und Johö. HartmannS Erben gelegen, Ch. K. Nr. 2*, Mitwochen den achten Julii l. I. von Gerichtswegen an de» Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Kauflustige können sich demnach besagten TageS früh Morgens 9 Uhr vor hiesigem Stadtgericht angeben, bieten und nach Befinden den Zu ­ schlag erwarten. Zugleich werden diejenige, welche aus irgend einem Grunde Anspruch auf obige Grundstücke zu machen vermeynen, hiermit aufgefordert, solchen m praefixo sub pixju- dicio preclusi zu Protocol! zu begründen. Zierenberg den izten May 1825. 1305. Rurheff. Stadtgericht daselbst. in 63em CMth. -7) Auf Instanz des Gürtlermeistrrs Joh. Jacob Herwig zu Cassel sollen die ihm von Wil ­ helm Hartmann und dessen El)efrau in Fürstenwald verschriebene Grundstücke, nämlich : a) IÄ Ack. 5 Rut. auf der Gemeinde, an Daniel Homburg, lit. G. Nr. 32. b) ff Ack. an der Klosterseite, am Berge und Jost Harmann, lit. F. Nr. 210. c) f Ack. 3 Rut. in den Schieden, an Job. Sprenger, lit. F. Nr. 224. 6) 1^ Ack. 1 Rut. auf dem Schuter, an Daniel Dippel und ihm selbst, lit.F. Nr. 22c. c) \ Ack. f Rut. bey der neuen Wiese- an Andreas Kumpe, lit. G. Nr. 76 u. 77. s) f Ack. 6s Rut. bey der obersten Haßalle, an George Stamm und dem Pfarrlande, lit. F. Nr. 203. g) 1 Ack. 8 Rut. ein Anwänder, zwischen dem Hackenmühlenberge, lit. F. Nr. 176. b) f Ack. 6 Rut. bey der Dölckewiese, an Jacob Schmidt und Asmuth Ledderhose, lit. EE. Nr. 69. i) f Ack. 5 Rut. beym Gal ­ genberge , an Joh. Lecke und Curth Henrich Lecke, lit. EE. Nr. 108. k) I& Ack. 5! Rut. der Keffelacker, an Joh. Engelhardt, lit B. Nr. 153. 1) Ack. 4 Rut. über der Kün- nenwiese, an Andreas Kumpe und ihm selbst, lit. B. Nr. 152. w) iss Ack. lfRut. über den Krauthöffen, der Künneacker genannt, an Andreas Kumpe und ihm selbst, lit. B. Nr. 146. n) ,^Ack. vor dem Hangars, an Conrad Persch und Jost Henrich Hartmann, lit. A. Nr. 83. 0) iss AE. if Rut. vorm Dorfe, am Greben Hartmann und Henrich Klein, lit. C. Nr. x 15. q) 1 Ack. 4 Rut. hinter der Knabenburg, an ihm selbst und Jost Henrich Hart ­ mann, lit. C. Nr. 59. r) Ack. 3, Rut. oben vor dem Dorfe, an Daniel Homburg und Joh. Henr. Engelhardts Rel. lit.B. Nr. 43. s) ff Ack. 7 s Rut. in den Fähren , an Daniel Homburg und Ludwig Klein, lit. B. Nr. 31. 0 ifW Ack. 7 Rut. vor dem kleinen Koböe- steine, an George Engelhardt, lit.B. Nr.20. u) ^Ack. 7/77 Rut»vormHobbenberge, an Ludwig Klein, lit.B. Nr.95. v) | Ack. l Rut. das Jägerstück, vorm Hobbenberge, an Daniel Homburg , lit.B. Nr. 86s. w) i| Ack. über den Fähren, an Henr. Kater u. Chri ­ stoph Lecke, lit. B. Nr.rz. r) Z Ack. auf dem Fuchsderge, an Jost Henrich Hartmann ' Ttttt «ich