PoliW- md Lmmerzim Zeitung. Mit Hochfurstlich - Hessische» gnädigstem Privilegio. Montag den 20'üi August. Ediktalvorladungen. I) Johann Martin Wilckner, weil. deS hiesigen Herrschaftl. MarställerS Henrich Wilckner ehek. ^3 Sohn, welcher den zten Februar 1724. gebohren, und in anno 1740. als Schuhmacher ­ geselle auf die Wanderschaft gegangen, diese Zeit über aber von sich weiter nicht- hören lasse», wird hierdurch edictaliter vorgeladen, entweder selbst, oderseine etwaige eheliche Leibes-Erben binnen z monatlicher Frist, oder längsten- in Termino Dienstag- den izten November nächst ­ künftig auf hiesigem Fürst!. Hofgericht so gewiß zu erscheinen und sein bisher unter der Curatel gestandene- Vermögen in Empfang zu nehmen, als anderergestalt zu gewärtigen, daß derselbe pro mortuo erklärt, und solche- seinen nächsten Jntestat-Erben verabfolgt werbe. Cassel den i7te» Julii l798. 8. Hess. Hofgericht daselbst, r) Demnach Christian Schmidt von Heiligenrode bereits seit 18 Jahre» abwesend ist, ohne daß man von seinem Leben und Aufenthalt gewisse Nachricht hat, dessen nächste Verwandten aber auf . die Aurfolgung de- unter Euratel stehenden Vermögens des Abwrsenden angetragen haben; Als «erde« gedachter Christian Schmidt, oder dessen etwaige Leibeserben hiermit öffentlich vorgela ­ den, sich bi- zu dem auf den 4ten October ein für allemal angesezten peremtorischeu Termin so gewiß dahier anzugeben, und das Vermögen in eigne Verwaltung zu nehmen, als widrigen Falls nach Ablauf dieser Frist dem Suchen der Anverwandten Statt gethan, und denselben die E.eeee ? don»