Lñsselische Mit Hochfürstlich - Hcßischen gnädigstem Privilegio. 26™ Stück. Montag den 271-n Iunius. Edlktalvorladung. B alentin Sartorius von Nentershausen, ist vor verschiedenen Jahren ausser Landes gegangen, odne baß man dessen Aufenthalt bis dahin erfahren können, «nd da derselbe in gm,aß gnädig ­ ster Verordnung vom yten Februar 1737, nicht wieder zurück gekommen, dessen bestellter Cura- tor aber diese Curatel länger nicht führen will: So wird er Valentin Sartorius auch hierdurch öffentlich vorgeladen, binnen £ Jahr sich dahier so gewiß wieder eirizustuden, als gewiß anson ­ sten dessen geringes Vermögen seinen nächsten Anverwandten extradirt werden soll. Nenters ­ hausen den 6. May 1791. Hürstl. Hess. Amt das. G. D. Braun. Vorladungen der Gläubiger. t) Nachdem unter ander» bem besertirten Cornet von Königsegge von Kriegsgericht und Rechts ­ wegen zuerkannten Strafen, auch dessen hinterlassenes Vermögen, welches in einigen gutge ­ machten Montirungs- Geldern und verschiedenen Regiments-UniformS- Stücken bestehet, nach Abzug legaler, der Vorschrift des gnädigst emanirten Credit-Eölcts vom 24UH Julius v. I. gemäß contrahirter Schulden, zum besten des Carlöhaver Lazarrths conffscirt worden: So werden alle, sowohl bekannte, als unbekannte Gläubiger, welche dergleichen Forderungen an gedachtem Königsegge hab>n, sie wögen bereits beym Regrmente vorhin eingegeben worden seyn oder nicht, förmlich hiermit cmrt und ausg fordert, solche ein für allemahl in Termins, Hhhh Mit-