Mit Hochfürstlrch - Hcßische» gnädigstem Pnvllegio. Montag den April. Ediktalvorladungen. i) f^ohanueS Hartman«, auS Derssel, ist in Anno 17-6, auf die Bäcker-Profession in dieFre«, de gegangen, und hat fett dieser Zeit weiter nicht-von sich hören lassen: Wenn nun dessen Geschwister um die Verabfolgung seine- zurückgelassenen Vermögen- Aosuchung gethan: A- wird derselbe oder dessen etwaige Leide-,Erb.n hiermit öffentlich vorgeladen, sich bmnrn einer |tel jährlichen Frist bey hiesigem Justiz-Amt einzufinden, und sei« Vermöge« in Empfang zu nehm?«, oder aber in dessen Entstehung, daß solches seinen Geschwistern in Befolg der gnä« digstrn LandeSordnung, ohne wettereCautiv» verabfolget werde, zu gewärtigen. EarlSLave» den 2ten April <791. Fürst! Hess. Amt Trendelburg. Biedenkap. r) Die Gebrüdere Johann Jost, und Christian Frölich au- hiesiger Stadt gebürtig, und wovon jener 78, dieser aber 76 Jahr alt ist, find über 40 Jahr in der Fremde, und hat man deren Aufenthalt nicht ausfindig machen können. Nachdem nun deren nächste Anverwandte um ex- tradition ihre- dt- dahin fob «ura gestandenen und mit denen Interessen in 887 Rthlr. beste ­ henden Vermögen-, Anfachung gethan haben: So Ist zuvor auf die Ediktal - Vorladung er- ikant worden. Diesem zufolge nun, werden »bgedachte Bebrüdrre, Johann Jost, uub Chri- 2 tan Frölich, oder deren etwaige eheliche Leibe-. Erben, hiermit solchergestalt edictaliter cttirt, aß sie « dato an, binnen 6 Monaten und zwar in dem auf Montag dm gten Oktober d. I. peremtorie bestimmtm Termin, so gewtß bey bahiesigem Stadtgerichte, entweder in Person, Oder durch hinlänglich Bevollmächtigt« erscheinen, und sich zur Erbschaft legitimste», als g* V» wiß