Februar. Döchtt zu berkaufttt. iss fünft, ir Theile, 8. Zü S Rthlr. 20 Ggr. jezt für -Rthlr. 8Ggr. 4) Magazin für Ingenien vnd Artilleristen, herausgegeben vvn Andreas Boehm, n Bände mit Plan- und vielen Kup ­ fern, gr. 8. zu ii Rthlr. jezr für l Carolin, g) I. W. Langsdorf ausführliche Abhandlung von Anlegung, Verbesserung und zweckmäßiger Verwaltung der Salzwerke, nrdft einem Anhang von den Rechten eines Lande-berrn auf Salzquellen und den Alleinhandel des Salzes, mit io großen Kupfern, gto statt 5 Rthlr. jezt für i Ducaren. Neue akademische Buchhandlung in Marburg. i) Bey dem Hofbuchhändler Hemmerde allhier, sind zu haben: i) Aollikoffers Predigten, nach seinem Tode herausgegeben, 7 Theile, gr. 8. 2) RiebbeckS vier Predigten vom Wiedersehen in Ser Ewigkeit, z) Sturms Betrachtungen über die Werke Gotte- im Reiche der Natur und derVorsehrrug, auf alle Tage des Jahrs, 2Theile. 4) Desselben Unterhaltungen mit Gott in den Morgenstunden, 2 Theile. 5) Tiedevs Unterhaltungen mit Gott in den Abendstunden, - Th. <J) Feddersens Unterhaltungen mit Gott, in besondern Fällen und Zetten. 7) Viellaume, vom Vergnügen, 2 Theile. 8) Wilhelm u»d Gottfried, oder Etwa-für Meister, Gesellen und Lehr« jungen, 9) Geschichte der Basttlle, nebst einen accuraten Prospekt derselben. 10) Moham ­ meds Dogmatik und Moral, oder Auszüge aus dem Koran, 11) Werbers Chemie für Hand ­ werker und deren Lehrlinge, ir) Lustreise in die Rheingegenden, iz) Aerrerrnerö Natur- vnd Akkerprcdigten, ganz für Landleute. 14) Spaldings Bestimmung des Menschen, iz) Leß christliche Moral. 16) Hermes Handbuch der Religion, 2 Theile. 17) Der Geisterseher, ei ­ ne Geschichte vvn Schiller. 18) Salzmauns Anweisung zu einer unvernünftigen Erziehung der Kinder. 19) Novellen de- Ritters von St. Florian, verteutscht vvn Meißner, mit Musik. 20) Der Einsiedlerin Helsa. 21) Friedrich mir der gebißnen Wange, 4 Theile. 22) Schle ­ gels vermischte Gedichte, -Theile. 23) Meißlers Erzählungen und Dialogen, 3Hefte. 24) Archeuholz Annalen der brittischen Geschichte, 3 Theile. 25) Claudius Asmus omnia sua sccora portans, oder sämtliche Werke des Wandsbccker Bothen, 5 Theile. 26) Theodors glücklicher Morgen. 2 Tireile. 27) Poirets Reise in die Barbarey, oder Briefe auS Alt-Numidten, nebst einem Versuche über die Raturgeschichte dieses Lande-, 2 Theile. 28) Emmerich, eine komi ­ sche Geschickte, 8 Theile, sy) Für Töchter edler Herkunft, eine Geschichte, 3 Theile. 30) Für Eltern und Einstige, unter de» Aufgeklärten im Mittelstände, eine Geschichte, 5 Theile. 31) Salzmanns Carl von Carlsberg, oder über das mrnschLiche Elend, -Theile, zr) Geschichte Thomas Jones, eines Findelkindes, -Theile. 33) Kotzebue kleine gesammelte Schriften, 3 Th. 34) Sophiens Reise von Memel nach Sachsen, -Theile. 35) Herders Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. 3 Theile. 36) Romorrd deCarbonnieres Reise nach den höchsten französischen und spanischen Pyreväen, 2 Theile und ein Anhang. 37) GradmannS Betrach ­ tungen über biblische Stellen für Leidende, Z8) Iackariä biblische Theologie, 4 Theile. 39) Ebendesselben paraphrastische Erklärung sämtlicher Briefe Pauli rc. 2 Theile. 42) Michaeli» mosaisches Recht, -Theile. 41) Büchners biblisch Real und Verbal-Coricordanzien, gr. 4W in Frzb. 42) Possclts GcschtchteEarlS XII. König- von Schweden, nach Voltaire. 3) Inder Schlvßstraß-, ohvweir dem Lomba-d, Nr. 159. gebundene Bücher: DampierS Reise um die Welt, »ntKupf. ivGgr. Boerhaaven, von Augrnkrankbeiten, überftzt von Clauder, m. K. rrGgr. Die Berleburger Biebel, -Rthlr. Clavicula Salomonis Mspt. i Rthlr. i8Alb. Hübner-. Natur-Kunst.Brrg-Gewerk- und Handlungs-Lericon, 21 Ggr. Ludovici Einleitung zum Kriegs- und Lehns.Proceß, 20 Ggr. Elsprvths Sammluvg, juristisch-philosophisch - und kritischer Abhandlungen, 9 Ggr. Gedanken von der Einrichtung eines Policey - Cvllegii, und Vorschläge zur Oekonvmie eine- Landes, von Voigt, 9 Ggr. Pomet-, Materialist und Spe- cereybänbler, mit vielen Kupf. »Rthlr. 20Ggr. Lebensbeschreibung des berühmten D.Hor ­ chen- aus Hessen, von Haas, 8Ggr. Ein starker Band v-n Horchens Schriften, -Ggr« HW- kleine Schriften für Eltern nutz Kinder, 9 Ggr«. Ha 4 )