Laffelischt Dil- lisa- m »am» Bit- Mit Hochfüüstlich - Hessischen gnädigstem Prwüegiv. L790 teS Zt-S StüÄ. Montag den i8^ Januar. JMr! Ediktalvorladungen. scheib/Ks ist der Johannes Pfeffer und dessen Ehefrau zu Hattenbach, oh»e Hinterlassung bekannter sonris Leibes-Erben verstorben; da nun deren i« Hattenbach wohnende Verwandte, theils e* * capiteheredhatis ab intestato, theils auch als vorgebliche leßatarii , um die Ausfolgung des hin ­ terlassenen Vermögens bey hiesigem Justiz-Amte angesucht haben, fordersamst aber citati» edictalis der allenfals abwesenden, oder unbekannten Interessenten zu erlassen für nöthig gefun ­ den worden: so werden alle diejenigen, welche an her Verlaffenschaft ersagter Pfeffertscher Eheleute. einige gegründete Ansprüche zu haben vermeynen, hierdurch pcremtoric verabladet, daß sie selbige in dem auf den 3 ten Februar k.J; bestimmten Termin, so gewiß bey allhiesigem Justiz-Amte rechtsgehörig auszuführen, und mittelst Production allenfalls tr.Händen habend den Original - Documenten geltend zu machen, als im Entstchungsfall zu gewärtigen haben, daß sie effUuco hoc termino damit nicht weiter gehöret, sondern die Verlassenschaft denen sich bereits gemeldeten pnevia legitimatione verabfolgt werden. Niedernaula den 19. Dec. 1730* . Heuser, Dr. ,) Der vor 26 Jahren in die Fremde gegangene von hier gebürtige Bäckergeselle, George Chri ­ stian Gundcloch, der seit de§ Zeit von seinem Lebcn und Aufenthalt keine Nachricht gegeben,, wird hierdurch edictaliter eitirt, in Zeit - Monaten sich alhier einzufinden, und sein lud cura J stehendes Elterliche Erbthetl in Empfang zu nehmen, widrigenfalls solches seinen Geschwistern gegen Cauttpn verabfolgt werheu soll, Allenborf den lyten Decemb. 1739. - 8ürstl» Hess. Stadtgericht daselbfterr, G 3b -