Laffektsche WW- M LvMMZim - ZeitWg. ?) ist der Johannes Pfeffer und dessen Ehefrau zu Hattenbach, ohne Hinterlassung bekannter V*' Leibes-Erben verstorben; da nun deren in Hattenbach wohnende Verwandte, theils e* capite hereditatis ab intestato, theils auch als vorgebliche legatarii , um die Ausfylgung des hin« rerlassenen Vermögens bey hiesigem Justiz - Amte angesucht haben, fordersamst aber citatio edictalis der allenfals abwesenden, oder unbekannten Interessenten zu erlassen für nöthig gefun ­ den worden: so werben alle diejenigen, welche an der Verlaffenschaft ersagter Pfefferischer Eheleute, einige gegründete Ansprüche zu haben vermeynen, hierdurch peremtorie verabladet, daß sie selbige in dem auf den 3 ten Februar k.J. bestimmten Termin, so gewiß bey aühiesige« Justiz-Amte'rechtsgehörig auszuführen, und mittelst Production allenfalls in Händen haben ­ den Original - Documenten geltend zu machen, als im Entstehungsfall zu gewärtigen haben, daß sie effluxo hoc termino damit nicht weiter gehöret, sondern die Verlassenschaft denen sich bereits gemeldeten praevia legitimatk>ne verabfolgt werben. Niedernaula den ly. Dec. 1789. , Heuser, Dx. s) Der vor 26 Jahren in die Fremde gegangene von hier gebürtige Bäckergeselle, George Chri« stian Gundelsch, der seit der Zeit von seinem Leben und Aufenthalt keine Nachricht gegeben, wird hierdurch edtctaliter eitirt, in Zeit r Monaten sich alhier einzufinde«, und sein sub cara stehendes Elterliche Erbthet! in Empfang zu nehmen, widrigenfalS solches seinen Geschwistern gegen Eaution verabfolgt werden soll. Allendorf den ryten Decemb. 1789. Mt Hcchfürstlich - Heßischen gnädigstem Privilegio. Ediktalvorladungen. 8sirstl,Heff. Sradrzericht -aftlbst-n« D • ; - 3)