Ewck ZZ. Bekanntmachung von verschiedenen Sachen. 7§», Sorte spanischen Hollar, L-er, gezeichnet Bolongaro 8 Gzr. r Pf. Tonko Z Gzr. Rüuchtoback retí? AB Pf. Stadthaus s\ Pf. WUHelmstrin C. und leichttn Lreymohren> Kroll 3% Pf. für r Rthlr. Halo und ganzen Knaster, sehr von verschiedenen Sorten. 59) Bey dem Tobackssadrikantcn Hr. Plaß an der Fuldabrücke sind die Preise von Toback in b'cser Messe bey roo Pf. in Fässern und Killen mitdemLtcentsreyen Siegel, als: Frankfurter St, Omer 20 und 22 Rthlr. Holländer und Vio'ct 20 Sttblvl Torrko 23 Rthlr. Rauchtoback in Pa ­ kets gesiegelt idA, ao und 2I Rthlr. Landgnth yRthlr. 40) Bey dem privssezlrtmWachstuch- Sonnen-und Regenschirm-Fabrikant, Job. Fr. Schu ­ macher in der Dionysienstraße Ne. IZ8 sind seidene, wachsrüche^ne und lisnene Regenschirme, wie auch seidene und linnene Sonnenschirme um die billigste Preise zu haben, cs werden auch , die alten wieder ausgebessert; bittet um genügten Anspruch. 41) Recht gute Hyaziuten-Awiedeln sind zu verkaufen, in des Herrn Regimentöquartiermekster Kleinschmidts Hanse im linken Flüge'. 42) Bk!) dem Kaufmann Hr. Talckcr.bcrg in der Frau Goldfiickerin Müllern Hause auf dem Brink, sind ausser feinen stelö führenden Bremer-Waaren, auch jetzt frische holländische He ­ ringe das Stück L Albus, und frische Vutj. May-Butter 5^ Pf. für i Rthlr. zu haben. 43) Folgende Sachen find aus der Hand zu verkaufen: 1) eine sehr gute Jagdflinte, oder soge ­ nannter Stutzer 5 Rchlr. 2) ein Krucifix auf Holz sauber gemalt, Lv Zoll doch 16 Gr. 3) rineLaudschafr auf Leinen, y Zoll hoch, verkehrt eincnJudcnkopf vorstellend, 12 Zoll hoch 8 Gr. 4) ein alter Judenkopf aufLeinen, 14 Zoll hoch, 1 Rthlr. 5) eine komplette Pudermühle 8 Rthlr. 6) eine Toback» Schneidclahe 8 Rthlr. 7) ein Laden-Gitter von Drath für einen Kaufmann 3 Rthlr. 8 ) sechs Stück Formen in Holz geschnitten, die Papiere zu den Tobacks - Pakets da ­ mit zu drucken 1 Rthlr. rs Gr. y) 14Í Buch vorrathig gedruckte Papiere zu denTobackS- Paketö 1 Rthlr. 18 Gr. lo) ein Schrei'b-Comtoirvou Eichenholz zRhlr. r l) ein Kleiderschrank mit zwey Thüren von Tannenholz 5 Rthlr. Die Waisenhausbuchdruckerey giebt Nachricht. jkdictalvorl. Da au f dem vor maligen Andcnbrinckischen Hause albierin der Anbreasstraße, zwi ­ schen den Hilsefunckischen Erben und Hosenmachermstr. Pflüger gelegen, annoch sich ein» von denen Andenbrinckischcn Erbeu unterm 2. Sept. 1740 von Johannes Franz erborgtes Kavital von 2t, Rthlr. als ungelöscht bartend findet, welches Quantum der dermahlige Eigenthümer fothanen Hauses zu seiner Sicherheit gerichtlich hinterlegt hat; die Erben des verstorbenen Fuhrmann Jvdarm Adam Anbenbrinckaber um Verabfolgung dieser 20 Sttitfr. geziemend nach ­ gesucht haben, indem die beregte Schuld langst abgetragen wäre, und die darüber ausgestellte Verbriefung abhanden kommen seyn müßte, dann zu Abkommvnz öer Sache gegenwärtige- Proclama ausgebracht haben: Als wird gedachter Johannes Franz, oder jeder andre getreue Inhaber der Obligation hiermit aufgefordert, in termino peremtorio auf Dienstag den 8ten December schier slünftig bestimmt, vor hiesigem Stadtgericht zu erscheinen, dir Verschreibung zu prcducircn, und den hypothekarischen Anspruch geltend zu machen, in Uuterbleibung dessen aber zu gewärtigen, daß ihm oder ihnen ein ewiges Stiüschwrigen auferlegt, die Hypothek ge ­ löscht und den Andenbrinckscken Erben das deponirte Quantum der se> Rthlr. ohne weitere- verabfolgt werden soll. Cassel dm 7. Aug. 1789- Bürgermeister und Rath das. vorl d.Glaub. Wir Bürgermeister und Rath zu Cassel fügen hiermit zu wissen: Nachdem sich wider bcn ausgetretenen hiesigen Bürger und Weinbandler Johann Conrad Mohr verschiedene Crediloreö gemeldet haven, und unter heutigem Dato Edictalis conv»cat!o sämtlicher dessen Creditormn erkannt; des Endes dann sä Liquidandum Credita , such Versuch eines gütlichen Auskommens termimis prxjudicialis auf Dienstag den 8- Deccmb. schierskünftig prästgirt wor ­ ben ist: als werden hiermit alle und jede, welche an bemeldtem ausgetretenen Weinhändler Johann Conrad Mohr Forderungen haben, hiermit ein vor allemahl ciriret und vorgeladen, baß sie in prZesixo pereiutorio vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher GenchtsrIeit ohnaus- Hhh hh - hltW