s: Stück!$♦ Verkauf von Grundstücken. ZAZ >n« re en li- ñ. te g X f :c 's « fl t » y t t i 26) Er soll das dem Schutzjuden Gomberth Meyer dahier zugehörige in Hoof zwischen Johan ­ nes Baumann und der Straße gelegene Wohnhaus, öffentlich und an den Meistbietenden ex of ­ ficio verkauft werden, und ist hierzu Termin auf den 22ten May d. I. bestimmt. Diejenigen nun, so Lust haben, fothanes Wohnhaus zu kaufen, können sich besagten Tag- beS Morgen- früh von 9- bis iz Uhr vor hiesigem Gerichte einsinden, ihr Gebot thun, und nach Befinde» der Adjudicativn gewärtigen. Hoof den 13* März 1789. Adel, von Dalwigksches Gesamtgericht daselbsten. Rrug, Lt. 27) Es sollen nachbeschriebene des Einwohner Henrich Siebert, jezt dessen hinterb!. Rrl. dahier zugehörige vor Hoof gelegene Erdgrundstücke, als: r) zwey Acker Erdland, nebst einen Wie- ftnplrtz in der Hude gelegen; 2) zwey und ^Ack. dito im Stückgelegrn; 3) ein Ack. dtto.aufm Liersberg grlegkn; 4) ein Acker dito aufm Burgberg gelegen; 5) ein Stück Land im Baum- garten; und 6) eine kleine Scheuer au deren Wohnung und Wernert Stock gelegen, cx oñcio öffentlich und au den Meistbietenden verkauft werden, vnd ist dazu Terminus Ltcttationts -uf den 22tsn May d. I. bestimmt. Diejenigen nun, so Lust haben, sothsne Erbgrnndsiücke zu kaufen', können sich beftg'en Tags des Morgen- von 9 bis 12 Uhr, vor hiesigem Gerichte etnfiuden, ihr Gebot thun, und, nach Befinden, brr Adjudicativn gewärtigen. Hoof drn !Z. März 1789. Adelich von Dallwigksches Gesamt-Gericht daseldsten. Rrug, Lt. 28 ) Es ist zum öffentlichen, wiewohl frspwMgem Verkauf der Breidingischen - vormaligen Eu- lerischru Behausung alhier in der Unterneustadt vor der Fuldabrücke zwischen dem Posementi- rer Falkeiftu und Kramer Schaumburg gelegen, Termin auf Donnerstag den uten JuninS schier-künftig anberaumt worden. Demnach können sich diejenige, so darauf bieten wollen, in prxfixo vor hiesigem Stadtgericht angeben, ihre Gebote thun, und, «ach Bifi .den, das wei ­ tere gewärtigen. Cassel den 3». März 1789. Ex Comiiiffione Senatu«. H. E. Roch, Stadt»SecretariuS. 29 ) Ein Garten bey der Wrinbergerschanze und dem Seilermstr. Engelhard gelegen, ist au- freyer Hand zv verkauftn; in.Nr. roiZ. istNachricht zu haben. 30) Es will der Bäckermstr. Wicke sein in der Hsllänbischenstraße, zwischen dem halben Mond und dem Metzgermstr. Schiebler stehendes Wohrchaus, aus der Hand verkaufen; e- bestehet aus Vorder, und Hinterhaus, welche beyde mit geräumigen Beden versehen find, beyde Häu ­ ser scheidet ein geräumiger Hof; sodann ist dabry Kuh - und Schwrtnestall und eine geräumige Holz, Remise, auch alle Bequemlichkeit für jeden Profeffionisten. zi) ES sollen von Amtswrgcn, ausgeklagter Schuldeuhalber, womit Conrad Klüppel zu Sand, dem Schutzjuden Rüben MoscS zu Fritzlar verhaftet ist, nachfolgende dem Schuldner zustän ­ dige Grundstücke, als: 1) H«uS und Hofreyde, ist ein Erbsitz, davon wird abgegeben t» Fürffl. Renthrrey i Ranchhuhn und 6Hlr. Hofschilliug. An Erdland, so gnädigster Herr ­ schaft zchnddar r z) Acker q^Rut. Charta F. Nr. r. im Kitzhagen, zwischen den Eichen und der Trift gelegen, davon wird abgegeben i HIr. Geld, /zMetzen Partim, bas uteGe- duudZrhnben; z) iZAck. 3 Rut- Charta 8 . Nr. 141. auf der Letmenkaute, zwischen Adam Alhrft und SilaS My, giebt i Hlr. Geld, Metzen Partim und bsS irte Gebund Zehn- den; 4) i/D^ck. 4 Rut. auf der Letmenkaute, Charta 8. Nr. 14». Zwischen Johannes Mey d. alt. und Adam Hahnen Erben, davon wird abgegeben dem Hospital Merxhausen jährlich iHlr. Geld, /,M-tzen Partim und daS ute Gebund Zehuden; 5) Acker aZRut. CH.F. Nr. l. im vorderste» Kitzhagen, zwischen der Trift und den Eichen, gibt drm Hospital Merx ­ hausen i Hlr. Geld und Metzen Partim, daS ute Gebund Zehnden; 6) i| Ack. 8 Rut. Ch. A. Nr. 84. hinter dem Lsuftbügel, zwischen David Eigenlanb und Johann Daniel Krau ­ se, gibt 1 Hlr. Geld und , 7 5 Metzen Partim dem Hospital Merxhausen, das ute Gebund Aehnden; 7)2 Ack. ß Rut. CH. 0. Nr. 6z. auf den Grund, zwischen Jost Henrich Heidman« und Jakod Keim d. alt. gelegen, zinset und zehnbet wie vorige-; 8) ij Ack. rzRut. Ch. 8. Nr. l4o. auf dm Gudepsbergor Weg stoßend, an ihm selhst und Johanne- Rnppel gelegen.