-52 ytes Stück. 3) E- sollen nachfolgende Stadt-Güther, welche der Trendelburger-Cämmerey eigenthümlich find, als: i) 7; Äck. Wiesen zu Oberdeesen, 2) è Ack. Wiesen in den Voßland, Z) 7^ Ack. . 6 Rut. Wiesen zuUuterdeesen, 4) 5 Ack. 7 Rut. Wiesen daö Stadtland am Deißeler Wecge, 5) i§ Ack. Wirsen der Schilf, 6) s| Ack. 8 Rut. der Ochsenwinkel gegen Stammen, mit dem Ansatz dabey, 7)-7» Ack. Wiesen der Erlen-Auger, 8) z-l* Ack. Wiesen die Schützen Trifft zu Exten', 9) ; Ack. Wiesen auf der Breiten Wreft, das Würgeser Graß genannt, in Termino Mittwochens den Löten März a. c. aufallhresigemRathhause an den Meistbietenden öffentlich verpachtet werden; die bierauf zu licitiren gesonnen, werden hiermit ersucht, besagten , Mittwochens den aöten März des Morgens um 9 Uhr auf allhiesigem Rathhause sich einzufin- den und ihre Gebort thun, sodann nach gnädigster Approbation Hochsürstl. Steuer-Cvllegik des Zuschlags gewärtigen. Trendelburg den l8. Febr. 1783. Lommistarius Loci saint Bürgermeister und Rath daselbsten. Dedckin, I. P. Jordan. 4) Da die Gemeinds-Mühle zu Hombressen, Amts Veckerhagen, mit dazu gehöriger Wohnung, Stallung, Garten, Wiesewachs und Länderey, auf Ostern 173z. Pachtlos wird, worauf, ausser 3 Vrtl. Korn, vhngefehr I5§ Rthlr. Herrschaft!. Abgiften ruhen, und welche zwar der ­ malen nur auS einem Mahlgang bestehend, aber gar leicht auch zn einer Schlag-Mühle ein ­ zurichten ist; so wird dieses, und daß Liebhaber zu dieser Pachtung sich bey dem Greben allda melden, und daö weitere vernehmen können, andurch öffentlich bekannt gemacht. Citationes Creditorum. r) Da der ehemalige Steuer-Seribent nachheriger Proviant-Schreiber und nunmehro in deut Englischen ?rovinciaI-kegiment Nova Scoda Volunteers stehende Fahndrich Kysch in America sein in hiesiger Gegend ausenstehendes etliche hundert Rthlr. betragendes Capital an sich zu ziehen gewillet, und um dessen Verabfolgung gebeten hat; so werden anforderst alle diejenige, so an demselben etwa gegründete Forderungen zu haben vermeinen, hiermit vorgeladen, um in dem auf Montag den igten April hierzu angesetzten Termino zu gewöhnlicher Morgenszrit auf Fürst!. Kriegs,Collegio entweder in Person, oder durch anreichend Bevollmächtigte zu erschei ­ nen, ihre Forderungen gebührend und ordrumgSmäsig zu liquidiren, und darauf rechtlicher Er- känntniß, sowie im Nichtcrscheinungsfall zu gewärtigen, daß sie bey diesem Liquidations-Ge ­ schäft nicht werter gehöret, sondern das vdgedachte Vermögen unter gnädigster Genehmigung dem Eigenthümer verabfolgt, und sie an diesen gewiesen werden. Cassel den io. Febr. 1783. 8» H. Rriege - Collegium hierselbsten. 2) Nachdem dem Lieutenant Kitz vom hlöbl. Artillerie-Corps der unterthänigst gedeteneAbschied als Capitarn gnädigst zugestanden ist; als wird solches hierdurch bekant gemacht, und diejenigen, so an demselben etwa gegründete Forderung haben möchten, werden hierdurch vorgeladen, um solche a dato binnen 4 Wochen bey mir einzuliefern, widrigenfals aber nach Verflresung dieser Zeit sich zu gewärtigen, gänzlich abgewiesen zu werden. Cassel den 9. Febr. 178z. -V. v. Gohr, Commandeur gedachten Artillerie-Corps« Z) Nachdem sämtliche dem Einwohner Johannes Kesten und dessen Frauen zu Denß zugehörig gewefene Häuser, Mühle und Güter nunmehr verkauft worden, mau aber Amtswegen Beden ­ ken trägt, die aufgekommene Kaufgelder ehender auszahlen zu lassen, bis man von demwah- ren Statu passivornm hinlänglich inform.irt ist: so werden auch hiermit alle und jede Gläubiger, welche au dem ermeldten Johannes Kesten und dessen Frauen rechtmäsige Forderungen haben, «diüallter und peremtorie dergestalt citrrt, daß sie in dem auf den raten künftigen Monath- März bestimmten Liqnidationsccrmin Vormittags vor hiesigem Amt persönlich, oder durch ge ­ nugsam Bevollmächtigte erscheinen, ihre Fordernngen angeben und zugleich verificiren, wi- - drizenfals fie zu gewärtigen haben, daß sie bey Eintheilrrug der Kaufgelber mit ihren Forde» rmWK abgewiesen werden. Sontra den iz, Febr. 1733. 8» H. R. Amt dahier. <p. C. Hattenbach. 4) Nach-