6 iles Stück. Herbstbeebe, 7) f Ack. 3 Rut. in der Liethen, 8) Ack. | Rut. vorm Gehren ein Auewän- der, 9) Ack. 5i Rut. in dem Slmten, 10j p* Ack. 7I Rur. auf den grüne»- Weeg stosend, ,1) ” Ack. \ Rut. vom Gehren an ihm selbst, 12) ^ Äck. s\ ¡Rnt. vor den Dünnstöcker,, rz) i Ack. 3 Rut. in den Erlen ist Krautgarten, 14) rz Ack. 7Rut. Krautgarten in den Erlen an Seeligmann Heinemann, 15) Äck. \ Rut. vor der Mark, lv) \\ Ack. Erbwiese im Rvh- wengel, »7) rz Ack. ZZ Rut. Elb auf der Kalkröse, an den Meistbietenden verkauft werden, und ist hierzu Terminus Llcuarionis auf Dienstag den l8ten Zevr. a. f. prafigiret worden; Kauflustige können sich demnach deregten TageS des MorgenS 9 Uhr auf hiesiger Amlöstüde einfinden, bieten und hierauf dem Befinden nach, derAdjudjcatlvn gewärtigen/ Gudensberg den Lz.Nov. »787. Fürstlich Hessisches2Irnt daselbst. 6) Nach dein ad inttäntmm des verstorbenen Wagnermeister Scheffels Erben zum frer-rviUrgen Verkauf ihrer Behausung allhier in der Caserner-siraße zwischen dem Herrschaft!. Küterialien» Hause und der Porcellan, Fadrike gelegen; Lermruus aufDorrnerstag den 23ren Jan.des nächst- instehenden l78Zten Jahres präfigrrt worden: alö können diejenige, welche darauf zu dreckn gesonnen, sich in praffixo vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher GenchtöstunLe angeben, ihr Gebot thun und darauf das weitere gewärtigen. Eassel den zo. Dec. 1782. Ex Commiilione Senatus. I F. Ixoch, Stadt - SecrctariuS. 7) Von Obrigkeit und Amtswegen sollen ausgeklagter Schulden Haider, womit Johann Her ­ mann Sauervon Ballhorn dem Schutzjude« Michael Heinemann von Niedenstein verhaftet ist, die denen Schuldnern zuständige nachfolgende Güther, als: 1) % Hufe Burghasnnger Land zinset in hiesige Ncntherey 6 Metzen partim und Z Metzen Wettzen und 2) | Hufe Wolfha- wärtigen. Gudensberg den 2^. ^rov. 1782. owijni«., 8) Von Obrigkeit und Amtswegen, sollen ausgeklagter Schulden halber, womit Paul Krug zu Wichdorff, dem Schutzjllden Michael Heinemann von Niedenstein verhaftet ist, die dem Schuld ­ ner zuständige nachfolgende Güther, a!s: 1) das Wohnhaus an Henrtch Krnhm stehend, 2) ^ ' iZ Äck. 8?7k Rut.Erbwieftn im Eiterbache an der Trifft und 3) i & Ack. 7 R. Land auf dem , Bockssialle am Pfarrlande gelegen, in Termino Licitartouis Dtenstag den rgren Febr. u.t. an den Meistbietenden verkauft werden; wer nun sothane Güther zu kaufen willens ist, kann sich deregten Tages des Morgens 9 Uhr auf hiesiger Amtsstube eir finden, bieten und sodann dem Befinden nach der Adjudrcanvn gewärtigen. Gudensberg den 27. Nvv. »732. Fürstl. Hessisch. 2tmt daselbst. 9) Es soll deS Jacob Bertell zu Nicderkavff unger» seine viertel Hufe Land und Wiesen wovon Joh. Jost Beyer das Gegentheil hat, ingl. \ Ack. Erblaud an der Höhe, \ Ack. vor den Heiligeurö- der Wiesen, ; Ack. ans den Hollundern, i Acker au der Lcimeubach, - Ack. im Augenftlde ein St. Garten an der grosen Aue, zwey St. dergl. im neuen Hofe, § Ack. auf dem kleinen Felde, 2\ Ack. Erdwiese in den Stimmeswiesen, 4ZLck. Erdwiese auf den Bruchwiesen, Z Ack. auf der Bischofswiesen und Ack. Erdwiese im Loche gelegen, vergriffener Contribution und ' und andrer Herrschaft!, und Gemeindsgelder halber, ex offici« an den Meistbietenden öffentlich verkauftwerden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in de,n dazu ein für alle,nabl auf den 2Zten Januar, a. f. schierskünftig anberahmten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 19 Dec. 1782. 10) Nachdem auf des hiesigen Bürger und Metzgermeister Johann Wilhelm Hvchhuth jun. und dessen Ehefrauen Wohnhaus der weisse Roß genannt in der hiesigen Brückstraße zwischen dem ' S)i\