'47 Dom 2Zten Februar 1732. sp) ES soll des Jost Henrich Schaubs und dessen Tochter Anne Martha Schaubin zum Dörn ­ berg ihr Haus, Hofreyde und Gartgen, nebst einem kleinen Häusgen und Gärtgen an Chri ­ stian F-ölich gelegen, sodann E Hufsäland, so gnädigster Herrschaft zins - und zehndbar, ex àia an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden ; wer nun darauf bieten will, der kann sich , in dem darzu ein für allemahl auf den 7ten März anberahmten Licitationstermin auf hiesi ­ gem Landgericht angeben. Cassel den 4. Febr. 1782. 30) Nachdem ad instantiam des verstorbenen Schneidermstr. George Henrich Luttrops Erben zum freywilligen Verkauf ihrer Behausung allhier in der Schloßstraße zwischen dem Sattlerwstr. Braun und Buchbinder Naumann gelegen, Terminus auf Donnerstag den 7. März schiersküns- tig präfigiret worden; als können diejenige, welche darauf zu bieten gesonnen, sich in PrZe- fixo vor hiesigem Stadqericht zu gewöhnUcher Gerichtsstunde angeben, ihr Gebot thun , und darauf das weitere gewärtigen. Cassel den 12. Febr. 1782. Ex Commissione Senatus. I. §. !Rcd), Stadt-Sccretariuö. 31) Es soll des verstorbenen Schrcinermstr. Friedrich Achenbachs Erben Behausung allhier a-uf dem Töpfenmarkt an dem Kaufmann Fischer gelegen, von Obrigkeit und Amtswegrn an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf bieten will, kann sich in dem anderweit aufDon- nerstag den 2ten May schierskünftig präfigirtem Termino vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhn ­ licher Gerichtsstunde angeben, sein Gebot thun, und nach dem letzten G'ockeuschlag 12 Uhr, nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den 12. Febr. 1782. > Ex Commissione Senates. I. §. Noch, Stadt - Secretarius. 32) Es wollen die Schiedischen Erben ihren vor dem Leipzigerthor, hinter dem Aimmerplatz, vor der Fulde zwischen dem Jimmermstr. Ziegeser und dem Hr. Geh. Kriegs - und Dom. Rath v. Appel gelegenen Garten, um eine gewisse Summa Gelbs verkaufen; und sind darauf über das vorhin geschehene Gebot der 280 Rthlr. nun 5 Rthlr. mehr, also 285 Rthlr. gedvtten; wer n»ch ein mehreres darauf bieten will, der kann sich bey dem Brauer Döll melden. 33) Nachdem ad instantiam des verstorbenen Todackspiuuer Johann Friedrich Ulrichs Erben zum freywilligen Verkauf ihrer nachvemeldeten Erbländereyen und Wiesen, als erstens 4^ Ack. 3 Rut. Land auf dem Krahenberge zwischen denen Buchschen Erben, welches zchndfrey, 2) 1* Ack. hinter der Struthbach zwischen eben denselben zehndfrey, 3) 1 Ack. 7 Rut. im Mittel- felde nach der Schenckebiersianne an Samuel Liebeher,tz, zehndfrey, 4) Ack. 4 Rut. auf die Schenkebierstanne stoßend zwischen den Kretschmarischen und Eckhardischen Hufensiücken, zehnd ­ frey, 5) i T s Ack. 3 Rut. daselbften nach dem Sk. Antonius zwischen dem Schlosser Pfankuchen und Conrad Bettenhauseu von Niedervellmar zehndfrey, 6) Ack. 4 Rut. tu denen Quelhö- fen zwischen der Womraths Rel. «nd denen Heppischen Erben, zehndet die Ute Garbe, 7) 2 Ack. auf den Goldberge zwischen denen Buchschen und Heppischen Erben zehndfrey , 8) Ack. 5 Rut. daselbften vorder Ahne zwischen Hieronymus Pfeiffer zehndfrey, y) i§ Ack. 3 Rut. hinter denen Quelhöfen zwischen dem Rathsverwandten Vollmar und Johannes Spohr von Rothendittmol, zehndfrey, 10) if Ack. 7 Rut. amWartenverge über der Ahnewiese zwi, schen den Siemoniscden und Jungmannischen Erben, zehndfrey und giebt Jahr!, in Fürst!. Renterey Zz Metzen Fruchtzinße, u) i/ 9 Ack. 6 Rut. ebendaselbsten, zehndfrey, und giebt idra als jährlich in Fürst!. Rentherey, 5^ Metze Frucht-Zinse, 13) if Ack. im Mommerodo, ein drey Anzelstück zwischen den Dehn Rothfelfers und Avbelischen Erben, zebndfrey, 13) Ack. 1 Rut. eben daselbsten. bey Heiligenborn, arr der Weide zwischen den Vultejischen und Avdelischen Erden, zehndet die ute Garbe, 14) r| Ack. 4 Rut. nach dem Wartenberge zwi ­ schen den Jungmannischen Erben und Dittmsr Vrede, zebndfrey, ¡5) 2^ Ack. 2 R. hinter der - Schenkebierstanne an denen Mengischen Erben, zehndet die ure Garbe, und giebt in Fürstliche Rentherey jährlich 2f- Metzen Frucht-Zinse, 16) r 7 \ Ack. zu Z Theil im Hinterfelde unter der . Landstraße zwischen Jost Menge!, zehndet die 1 ite Garbe, 17) | Ack. zu § auf dem Warten ­ berge zwischen denen Ellenbergrschen Erben, und an Wiesen: 18) il| Ack. im Mommerode, >./ . . T 3 zwi-