-'»'Mge, welche darauf zn bieten gesonnen, sich in mxüxo vor bi-sta-m t.a, ihr G-b«t thu» und darauf das »eitere gewärtigen. Lasse, tÄ?¡B * S '° Ek Cownüffione Senatus, V 8. «S».Ätadk-Secr-tar 35) 5« der W'iffensteiner.B-rstadt, ist ein neu erdaueteS Lau« beuebn ,- aT . »ersaufen; und ist sich desfals behm. Kchlazbaum in dem 'ausgebauttn Haufe zu mechln/" " Vermteth - Sachey. 1) Ganz nahe vor dem Cöllnischen Thor sind zwey Garten zu vermietben 2) In dem von Waitzrsct)en Hinterhaus beym Opernhaus sind zwen bis J Stuben rwen Am ­ mern, eine Küche und Vorraths Kammer, nebst dem nöthigen Ke Her ra m V» * dem Vorderhaus drey Treppen hoch wird weitere Nachrjch^qeaeben 3 petnnethen, w . 5) Hinterm MarstaU in der Egidieustraße in Nro. 720. ist eine Sraa, r u a M in einer Stube. »»* Kalmen,, Küche, Ae/er^uud •»“Ä‘A"|.TÄ" J .S *** künftigesÄemahr bezogen werden: im nemlichen Lause ist auch #¡^1 f * 1' und kaun worinnen 14 Stück Fässer liegen können sogleich zu vermieden ^ # 9 * cr U °*™ V Mer ' 4) Dre Frau Inspector Reißmannin will in der Martinistraße Nro. 10. eine Trenne * ni « glTÄÄiiÄÄSS* «L tt Ä?Ä!S, “ S«>»»s - *,..»» «... m 9„, 7) Auf dem Graben nnnmehro Schloß strafe, ist in Nro. lüo. die Zweyte Etaae tu' v.rmietbeu sie besteht aus zwey Stuben, Küchen nnd Play vor Hol; ru lcaen kl »¡.V?,!,*™ 1 *'; oder ohneMeubleS, und kann sogleich bezogen werden " ^ ' für einzelne P-r,°i,e»m>» ^ ^in d-S Metzgermstr. KniestS Behausung beym Jndenbrunn-n -in kogis in der erllen Etage vornheraus 2 Stuben, hrntenhrnaus 1 Stube 3 Kammern einr-.s„ ü EJ.il . 2 in der dritten Etage , Stube, Kammer und Küch-7auf Ost-ru.u v- mi- ben ^vsammen uud "vkrmiech ,n h 758 ’ ifi tin ^ mit oder ohne Meubles sogleich z» 10) In des Wagenm-ist-r Hr. Vorwerks Behausung in der Earlshav-rstr-t>- in e!„ de ­ ment bestehend t» - Stuben, - große» Kammern, z Küche, I Bode. und 7k! Ü,°n, K^kr soglerch oder auf Ostern zu vermrethen. L muum grauer, 11) Hinter dem Marstall nunmehro Aegjdienstraße in Nro. 72a. ist die b-st- es*»«* , ei,Kr E-'lb- uud zwey Kammern und kaun dm ft/n 'Jan' 12) In der untersten Druselgasse iu des verstorbenen Hr. Commis Verwalter e sind Logis Monatlich oder auf ein Jabr, mit oder ohneMeubl^ 13) Der Kaufmann Helmut!) vlmweir dem Judenbrunneo, will sein Mietbbüus^nd^mr^'? mannsgasse nnnmehrig.» Aeaibienstraße Rro. 741. auf Osten, v-rmieti,-. ^ * Wilde. 14) In der untersten Fuldegasse oder Ankonistraße in der Wiederboldiiche,,' in - k -'-n Etage j Stube, I Saal, etliche Kammern und Küch- so7lcich zn vermÄhem ^ ^