Laffelische MG- md LommrctM'ZckW. Mit Hochfürstlich-Heßischen gnädigstem Privilegio. Montag den 13- November. . - -—> - - —; — — Verpacht - Sachen. r) Nachdem diezPachtjahrehiestgen Stadtkellers und Nebenkruges, wovon erster nebst demprivs- JV tivem Weinschank auch Brandewein und Bier, letzterer aber nur allein Bier und Brande ­ wein verseilet, mit diesem Jahr zu Ende gehen, und zu deren anderweiten Verpachtung Ter ­ minus Licitationis auf Dienstag den 28ten instehenden Monaths Nov. anberahmt worden; als können diejenige, welche solche auf ein oder mehrere Jahre zu pachten Lust haben, ersagten ' Tages Vormittags um 9 Uhr auf dem Rathhause alhier sich einfinden, ihre Gebotte thun, und . Meinstbietende prXvia ratiücatlone Hochfürstl. Steuer-Collegii der Adjudication gewärtigen. Grebenstein den 21. Oct. 1780» Lommissarius Loci Burgermstr. und Rath daselbst. Sioll. Schotte. $) Nachdem das Herrschaftliche Vorwerk alhier zu Herrenbreitungen, so nach dem Jnventario 6yi? Acker 14; Rut. stellbahr Land, 224z Ack. 16 Rut. recht gute Wiesen, uzAck. 15? Rut. Garten, worinn allerhand gute Sorten tragbare Obstbäume befindlich, und 20% Ack. 4! Nut. an Trieschen, Rheinen und Hudeweiden bestehet; desgleichen das Vorwerkzu Winne so vpter 300 Acker stellbahr Land, und 76 Acker Wiesen hält, nebst z Garten, und der Mahl- und Schlagmühle daselbstcn, zukünftigen Trinitatis pachtlos werden, und zu deren anderweiten Verpachtung auf Z, oder 6 Jahre Terminus auf Montag den Uten December h. a. hiesigem Fürst!. Rentherey-Amte angesetzet worden; so wird solches hierdurch öffentlich mit dem Bey ­ fügen bekannt gemacht, daß dieJnventaria besagter Vorwerke, als Winter- und Sommerfeld,