;Easselische dMG' HO LvMlttcim- Mit Hochfürstlich-HeKischen gnädigstem Privilegio. ijSo** Jahr. 32** Stück. Montag den 7 ten -Ä Cit at io EctifiFalif. . i) CVVjn den Brcslauischen Stadt-Gerichten werden die von hiergedürtigr Maurergesellen Johann Gottlieb und Carl Benjamin Gebrüdere Schieider davon ersterer 40 Jahr, und letzterer seit 1755. von hier abwesend, und deren etwanige Leibes-Erben und nächsten Anverwandten, anet» diejenigen, welche sonst ex dio capite an deren hiesigen Vermögen einen Anspruch zu baden vermeinen, auf den 14. Rov. c. a. peremtorie und sich pcena præciirsi Nachmittags tim Z Uhr, alhier in gewöhnlicher Gerichtsstelle dergestalt edictaliter vorgeladen, daß aussenblcibendenfalls erstere pro morrrns declariret, letztere aber zu gewärtigen haben, daß der abwesenden Vermb, gen den sich gemeldet habenden nächsten Verwandten verabfolget werden solle. Breslau de» ZS. Januar 1780. Verpacht s Sachen. i) Da'vermöge' gnädigster Solution von Hochfürst!. Krieg-- und Dvmainen-Cammer die z« Tii itatis 1781 in Pacht vacant werdende Herrschaft!. Conduction Tannenberg, auf anderweire - Jahr wieder verpachtet werden soll, und zu dem Ende Terminus auf Montag den igten Aug. 2. c. anders vor Amt anberaumt worden; so können auch diejenigen, so solche zu pachten und deöfals bey der Licitation glaubhafte Attestat« von ihrem Vermögen, und ihrer öconomi- fchen Fähigkeit zu provuciren im Staude seyn sotten; sich bemeldeten Montag den l4ten Aug. Py» Te.