L „ ff «fftlifae wlic(p -, unii Sommern Mit Hochfürstlich -Heßischen gnädigstem Privilegio. /80^ Jahr. 20 — Stück. Montag den 17— Julius. Verpacht - Sachen. r) will der Kaufmann Hr. Lange seine sämtlich vor dem Holländischen Thor gelegene Gü- V-- ther, bestehend aus Landerey, Wiesen, Garten und ein Pfirch Sàafe nedft Scheure, Stallung, Boden und Wohnung, vom Januar 1781 an, auf 3, oder 6 Jahr verpachten. 2) Zu anderweiten Verpachtung der vom i7ten Septembr. a. c. an pachtlos werdenden niedern Privativ-Jaqd im Dörnberger- und Ehlrschen Felde, sodann des Herrschaft!. Autbeils niede ­ rer Koppel-Jagd diesseits der Stadt Ziereuberg nach Dörnberg hin, ist tenuinus ad Jicitandum auf Freytag den alten llnjug angesetzt worden; es wird dahero solches denen Pachtlustiaen hierdurch bekannt gemacht, um sich sodann in hiesiger Fürstl. Forst-Stube, Vormittags gegen jo Uhr einzufinden, und das fernere zu vernehmen. Cassel den 4. Jul. 1730. 3) Das zu Petritag künftigen Jahrs pachtlos werdende - im Amt Schornstein gelegene Herr ­ schaftliche Vorwerk Bellnhausen, in räumlichen zur Oeconomie sehr bequem eingerichteten Ge ­ bäuden, zu 96 Ziegenhainer Mött Aussaat Land, zu 40 Fuder Heu Wiesen, hinläng!. Vieh ­ weiden und vier großen Gras- und Baumgarten bestehend, soll nebst denen dabey befindlichen Karpenteichen, ferner an den Meinstbieienden verpachtet werden; diejenigen nun, so dieses Vorwerk mit Zubehör auf 6- 9 - oder 12 Jahre in Pachtbestand zu nehmen gesonnen sind, kön- uen sich Donnerstags den Zten August schierskünftig des Vormittags von 9 bis 12 Uhr, bey mir in hiesiger Fürstl. Reuterey-Wohnung einfinden, sich wegen ihrer Vermögensumstände durch obrigkeitliche Attestate zur Licitation legjtimiren, Gebotte thun, und das weitere erwar ­ te. Ziegenhain den 30. Jun. 1780» 8. 6 - Remerei daselbst, weiß. Qqq a-