374 LZtes Stück. künftig, ex officio'. twfaufl werden. Diejenigen,also, welche solfane Grundstücke käuflich zu erstehen gesonnen, oder daran eine rechtliche Forderung zu haben vermeyueu, können sich »n pncsixo vor hiesigem Stadtgericht angeben, und nach gethanem Gebot, oder sonst verhau» v beiter Nothdurst, was Rechter.ö gewärtigen. Zierenberg den Z. May 1782. ^ , .. . . 3 * P. Heppe. I. w. Rlüppell. li) Mittwochen den- rrten Jul. a.c. rst termmns ange,etzt, daß die KretschmanscheHofreyde, das sogenannte kleine Gutb, so in einem wohlgebauten Wohuhause denebst einer neuerbautcn Scheu- re mit zweyen daran erbaucten Schoppen uno zubehörigen Stallung und mit einem guten Brun« NM versehen, wie auch dabey liegenden Garten und Wiesenplatz, so ohngefehr2 Acker groß, mit einer Dirlenwand umgeben, worauf - 4 oNthlr. gebotten, dem Meinstbreteuden soll zugeschlagen werden; wer nun darauf zu bieten Lust hat, kaun sich auf den gesetzten termin bey dem Kretsch, ' manschen Curstor bonoruw Nolda in der Königsstraße in des Hof-Mauermeister Strippel- .manns Hans von y bis 12 Uhr melden. 15) Ein Haus am Markt zwischen dem Schraderisch-und Keilischen Hause gelegen, stehet auS der Hand zu verkaufen und sind über die 20OoRthlr., 102 Rthlr. mehr gebotten worden; - wer nun ein mehrercs geben will, kann sich bey dem Eigenthümer melden. Wobey zur Nach ­ richt dienet, daß ein Drittheil des Kaufgeldes, oder auch f Theile darauf stehen bleiben und landüblich verzinset werden können. 14) Es soll des Johann Jost RingelingS moäo Andreas Heckmanns hinterl. Wittib zu Volmars- hausen ihr z Hufe gnädigster Herrschaft zinS- und dem Stift Kaufimgen zehndbareS Land, cx officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 21. August schierskünftig anberahmten Licitations- lermin, auf hiesigem Landgerichtlaugeben. Cassel den 1. Jun. 1780. 15) ES soll die dem verstorbenen Kauf- und Handelsmann Johann David Krinert zuständige Be ­ hausung allster in der Unter- Neustadt in der Brückeustraße, zwischen dem Brauer Dölle und dem Gasiwirth Weitz gelegen, an den Meiustbietenden verkauft werden; wer darauf bieten will, kann sich Donnerstags den l7ten Aug. schierskünftig vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Gcbott thun, und nach dem letzten Glockcnschlag 12 Uhr, uach Be ­ finden dessen Adjuffication gewärtigen. Cassel den 31. May 1780. Ex Commissione Senatus. I. Jj. Rech, Stadt-SecretariuS. 16) Es sollen des Wilhelm Bolten und dessen Ehefrau zum Dörnberg folgende Grundstücke, alö: Haus und Hvfreide, i Ack. Land am Anger an George Ulrich; z Ack. in der Egelshecke an Henr. Krebs ; £ Ack. am Helgen an Henr. Ulrich; \ Ack. auf der Erlebreite an Henr. Krebs: % Ack. am Lindebeutel an Ludwig Scheffer; £ Ack. auf dem Herberge an Daniel Nolte; und 2 Ack. Wiese vor den Heüne an Ludwig Frölich gelegen; von Obrigkeit und Amtswcgcn an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 28ten Aug. schierskünftig anberahmten Licitationstermin auf hie ­ sigem Landgericht angeben. Cassel den 5. Jun. 1730. 17) Es sollen des David Volckwcrn & ux. zu Ehlen folgende Güther, als: 1) £ Hufe dem da. sigen Pfarrer zins« und zehndbares Land; 2) \ Ack. Erblaud vorm Oppelsderg am Greben Knobel, und 3) z Ack. vor dem Wattenberge, an Bolckwcins Erben gelegen; auch 4) eine Wiese, die Sauerwiese genannt, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den gyten Anqvst schierskünftig anberahmten Licitationstermin , auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 6. Jun. 1780. IS) Es soll des Bürger und Metzgermeister Jobann George Waldecks und dessen Ehefrau, ge ­ hobene Hememannin, alhier zustehende sämtliche Haus und Güther, als: i) das Wohnhaus sub Nro. 46. in der Echterstraße, an der Wittib Gerlachin; 2) if Ack. Erbland in derCraam- vach, an Johannes Bräutigam ; 3) ixl Ack. 4 Rut. Erbland in der Dickte, an Joh. G. Nel ­ ken;