Lasse tische Pvllch- md Lvmmercim-ZeiMg. Mit Hochfürstlich-Heßischen gnädigstem Privilegio. 1782!^ Jahr. Montag den 5- Iunius. 23 üi Stück. Ci tat io E di Stalls, j)r\\on den Breslauischen Stadt-Gerichten werden die von hier gebürtige Maurergesellen Johann Gottlieb und Carl Benjamin Gebrüdere Schleider davon ersterer 40 Jahr, und letzterer seit 1755. von hier abwesend, und deren etwanige Leibes-Erbeu und nächsten Anverwandten, auch diestnigen, welche sonst ex alio capite an deren hiesigen Vermögen einen Anspruch zu haben vermeinen, auf den 14. Nov. c. a. peremtorie und stib pcena praclusi Nachmittags um 3 Uhr, Erk in gewöhnlicher Gerichtsstelle dergestalt edictaliter vorgeladen, daß aussenbleibendenfalls erstere pro mortuis declariret, letztere aber zu gewärtigen haben, daß der abwesenden Vermö ­ gen den sich gemeldet habenden nächsten Verwandten verabfolget werden solle. Breslau den 25. Jaguar 1780. Verpacht - Sachen. i) Nachdem auf die hiesige Ober-Mühle in dem am 27ten in. pr. gestandenen Licrtationstermin abermalen kein annehmliches Gebor geschehen, so soll solche nochmalen auf Erbleihe oder Tem- poral-Pachtung ausgebotten werden; dieselbe bestehet in 2Mahlgängen, und gehöret dazu i) das Wohnhaus; 2) \ Ack. 8 Rut. Garten auf der Aue; z) Äck.'ü Rut. Barungarteu; 4.) 1 Ack. 8 Rut. Wiese der Grasort; 5) Ack. 2 Rut. Erbwiese beym steinern Stege; 6 ) 2|| Ach - Rat. Rottland am Malzberge; 7) 1! Ack. 5 Rut. Erdwiese im Dörnbach, und 8) i Ccc Ack.