LaffeNsche Wces- und Lvmmercim - Zeitung. Mit Hvchfürstlich -Heßischen gnädigstem Privilegio. Mntag den 27^ März. Citatio Edißalif, 1) den VreSlauischen Stadt-Gerichten werden die von hier gebürtige Maurergesellen Johann Gottlieb und CarlBenjamin Gebrüdere Schleider davon ersterer 40 Jahr, und letzterer seit 1755. von hier abwesend, und deren etwanige Leibeö-Erben und nächsten Anverwandten, auch diejenigen, welche sonst ex alio capite an deren hiesige» Vermögen einen Anspruch zu haben vermeinen, auf den 14. Nov. c. a. peremtorie und sub poena praeciusi Nachmittags um 3 Uhr, albtet in gewöhnlicher Gerichtsstelle dergestalt edictaliter vorgeladen, daß aussenbleibendevfallr erstere pro morn.» declariret, letztere aber zu gewärtigen haben, daß der abwesenden Vermö ­ gen der sich gemeldet habenden nächsten Verwandten verabfolget werden solle. Breslau de» »5. Januar 1780. Verpacht - Sachen. i) Nachdem die Pachtzeit derer Aemter Rosenthal und Hessenftein zu Trinitatis a. c. zu Ende gehet, und beyde Aemter entweder zusammen oder ein jedes besonders von folhaner Zeit an, anderwärts verpachtet werden sollen, zu dem Ende auch Terminus auf Mittwochen den zten ' April ». c. hierzu auberahmt worden, als wird solches hierdurch bekannt gemacht, damit die- I jenige. welche diese Aemter in Pacht zu übernehmen gesonnen und denselben vorzustehen, auch ! die erforderliche Caution zn leisten im Stande , sich i« prxffco dahier auf Fürst!. Kriegs- und ■ . et ...L.;, D°-