Bar-, »ff T. 3 *W . 5 ) er T. stophî Msr. Chrk «sfa»*! yria-s rEli< nies, nier« -M.k- Laffelischc MctS> md Lvmmrüm-ZmW Mit Hochfürstlich-Hkßischen gnädigstem Privilegio. 1/8 Jahr. *#* 5 ® teS 4' Stück. Montag den 24^ Iannar. 13 3*1 iahr.. . Ar Verpacht - Sachen. eriäikhm die Aemter Vacha und Franc»,ee, nedst denen I» letzterem gelegenen Herrschaft!. Bar. >u Grauens-- und Rohnhof, von Tnnttatts 1780 an, ans fernere 6 Jahr- hmwie- werd-', sollen; als wird solches zu den, Ende hiermit öffentlich dekannt ge- ' l ^imik dieieiffae, so ermeldteAemter entweder einzeln, oder zusammen zu pachten gewil- ' St ÄS« «™ '» berichtig«» im Stande sind, Kch in Termin« den -4"» ' w, MV VN evT Ibi slU f ffftvsti. Kriegs - und Domaruen-Cammer emfinden, dle Pacht-Conr «rtr ' Sä °°rn-h.mn nud sodann das Leiter- gewärtige» können. Cassel den 3°. Der. ,77». £Ir. dltroneö veu.e) / Aus 8ürftl. Lriegs - und Tomamen - Lämmer. Zanchier. fÄnfttae ostcrtt die in der Gemeinde Hümme gelegene Mahl- und Schlag-Mühle, ^ 0 ^?auö^inen?Mahl-und Schlaggange benebst Stallung und Garten dabey bestehet, unB Hlr, ^hmd qanze Gemeinde das, was zu mahlen und zu schlagen rst , so wohl einzubringen rvohm die ganze Gemeinoe °a», ^ a nbeTOÄWriTe*paiiir^be«' sott alsauch wieder ^d»z diejenigen, welche alsdann dazu Lust minus auf de» lM, rvbru 7»a a tfcnnen sich ersagten Tages in gedachter Geinern- haden , und deS Mühlenwesens tun S , , einfinden, ihr G-bot thun, und entweder ge ­ be in des alsdann auf-, höchste Gebot Zu- MLs gewärtigen. S Citai