M) M soll Ut'bwn DonSfeldischen Erven zuständige Wieftìuokatz, àgefehr ; Ack. groß, ÑÑ- . . Hier, vor hem Leipzigerthore auf dem Pappenreiche an denen Hertellscheü Erben und dein Kran- kenplatze gelegen, an den Merst bietenden verkauft werden ; wer darauf bieten will, kann sich ' Donnerstags den ytcn Merz des nöchsiinstehendeu r?$mn Jahw ver hiesigem Stadtgenchtn; ' è gewA-NIkchLk 'Gerichtsstunde augoben, sein Gebot thun, 4l«d darauf das weitere gewärtigen. I5tèn Dee. j.779, Ex Coir.tniillohe Senates,' I. 8. Roch, Stadt-Seeretarius. '??) Es sollen die denen Grauischen -Erben zu Woirsangor zuständige nachbemeldete vor dew We- .* serthor gelegene Laiidèrcì-en, als.' i) Zß-Skck. 6 Nur. sodann 2jf Acker 61 - Ruf, beydes auf V. dem Möncheberg am Wege und zwischen Apotheker Wilds Erben, 2) 2 jf Ack. am Äcilacn] bornSwcge zwischen Henrrch Wilhelm Fischer und Wilds gelegen, wegen rückständiger Hèrr- fchaftl. paci-uni, an den Meistbietende:; verkauft werden ; wer darauf bieten will, kann sich in dem dazu auf Donnerstag den 9. März des nächstrnstchen'den lloren Jahrs anderweit präsiqir- ‘ tem Termin, vor hftsigem Stadtgericht zn gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Gebot ..thun, und nach deck letzten Glock'enschlag 12 klhr nach Befinde» dessen Adjndication gewärti ­ gen. Cassel den rsten Dcceàr 1779. Ex Commissione Senate?, .% 5 . Ecdj, Stadt r Secretar. rS) Deß verstorbenen Hrn. Haushofmeister Wolffs Erben sind gesonnen ihr auf hiesiger ObsrneuftadL in der Königostraße gelegenes Wohnhaus nebst Nebenhans, wie auch darhinter gelegenen -Garten aus der Hand zu verkaufen, und sind daraufyooo Nthlr. geboten worden. Wer nun ein-mehreres zu bieten gesonnen, kann sich bey ihnen selbst, oder dem Hr. Regier. Prokurator Gleim melden. ' iy) Nachdem das von dem Conditor Siebert alhier plus üclwnäo erstandene in der mittlern JohanniSstraße, zwischen der Sonnen-Apothek und dem vonjRhodischen Hause belegene qnä- diqster Herrschaft anheim gefallene «Lchüuauerische Haus, von neuem an den Meistbietenden verkauft werden soll; als haben diejenige, welche hierauf zu bieten gesonnen sind, sich den zten Ieuuer 17Z0 Vormittags um 9 Uhr, auf Hvchfürsil. Kriegs- und Domaincn-Carruuer eiwzu- finden, ihr Gebot zu thun, und nach Befinden des Zuschlags sich zu gewärtige». Cassel den lö. Dec. 1779. Vigote Commissionis. Arnaldi, Rach und Archivarin^ 20) Es siehet eine Wiese in der sogenannten Höre an den .Wildischen Erben und Jgfr. Dehnen gelegen; wie auch ein Grasgarten über dem Diehlenhaufe an den Vaupelschen Erben und dem Gärtner Mießlcr gelegen, ans der Hand zu verkaufen. •31) Drmnacü beliebet worden, die dem vormaligen Schatzeinnehmer Scharnweber zu Weende zu ­ gehörige, zu Weende belegene Todacksfabrik, bestehend: 1) an Gebäuden, a) in dem Wohn- und.Fabrikhause, b) in einem Seitengebäude, c) in einem Vackhanse, cl) in einem Garten- ' Hause, e) in einem Trockenhanse, wobey bemerkt wird, daß dem Besitzer dieser, ursprünglich zu einer Walkmühle eingerichteten Mühle, vermöge des zwischen K. Landesregierung und dem Commercienrath Scharst unterm 4wn Jan. 17.71 geschlossenen Vergleichs , und des, letzterm untemi 10. Jan. selbigen Jahrs ertheilten landesherrlichen Privilegs, in vim privilegi reslls die Freyheit ertheilet worden, eine Papier - und Oelmühle, auch eine Wirthschaft für Hono ­ rar! ans und Studenten daselbst einzurichten, auch zu solchem Ende eines oder mehrere Billards ‘ halten zu dürfen, und von welcher Walkmühle alljärhrlich Ein Thaler, für die Concession der Del- und Papiermühle und Wirthschaft aber jährlich zu Michaelis zwey Thaler in Eassen- rnünze an das Klosteramt Weende entrichtet werden. 2) An Länderey: in dem bey der Fabrik sich befindenden Einen Morgen eigentbünsiiches und Drey Morgen Erbenzinsland in sich hal ­ tenden Garten, von welchem letzter,; Sechs Thäler Erbenzins an das Klosteramt Weende jähr ­ lich bezahlt werden müssen, und auf welchem sich an Banmen befinden, 3) 3 Zwerg-Aepfelbäu- ' nie, d) 23 hochstämmige Kirschbäume , c) 40 Schwetscheubäume, <!) 13 hochstämmige Birn ­ bäume, e) 7 Pfiaumbaum, s) 2 welsche Nußbämne, g) 50 hochstämmige Aepfelbäume, ss) 4 «ilde Kastanienbäume, i) 26 hohe ^annenbämne, k) 22 Linden, 1 ) $ Schwetschenbäume auf dem » «t !