Kaffeiische Polices- und Lommercien-ZMug. Mit Hochfürstlich-Heßischen gnädigstem Privilegio. Montag den i*™ November. Verpachr - Sachen. nochmaliger Terminus licitationis zu anderweiter Verpachtung des Fischwasters auf der Fulda, so sich bey der Alten Lesse anfängt, und auf der Hannoverischen Grenze ohnfern Spi ­ ckershausen endiget, mit dem darauf befindlichen Aalfanze, auf Donnerstag den Uten m. 5 . auberahmet worden; so haben sich die Pachtlustige alsdann des Morgens umyUhre in der hie ­ sigen Rentherey ernzufinden, ihr Gebot zu thun und darauf das weitere zu gewärtigen. Cas ­ sel den 25. Oct. 1779- 2) Vigore Commistxonis specialis t>ott König!. Churfürst!. Iustitz - Canzley zu Hannover, wird von dem Bürgermeister Eicke zu Münden, das etwa eine Meile von solcher Stadt telegene * Ritter - und Lehnguth Bruchhof, wozu ohngefehr 75 Morgen arthhafte Länderey und 28 Mor ­ gen Wiesen gehören, am Sonnabend den 27ten Novembr. Morgens um 10 Uhr unter den in termino und auf Verlangen auch noch vorher zu eröfnenden Bedingungen von instehenden Petri an ans 6 Jahr dem Meistbietenden, wenn er vor anzufangender Licitation annehmliche Sicherheit dociren können, mit Vorbehalt der vom Dicastèriò committente nach Befinden dar ­ über zu ertheilenden Ratification fernerweitig verpachtet werden. Münden den I 9 ten Octobr. 1779. z) Nachdem zufolge gnädigsten Rescripti aus Hochfürstl. Kriegs - und Domainen-Cammer die è Theil Herrschaftliche Vorwerks-Güther nebst nöthigen Gebäuden zu Diemerode plus licitami rur Erbleihe conferirt werden sollen, und des Endes terminus licitationis auf Montag den 20. Zf.fff künf-