624 zytes Stück. 20 Es soll des verstorbenen Wollentuchmacher Jvh. George Schnitzen Erben Behausung alhier in der Uuterneustadt in der Moritzstraße zwischen dem Metzgermstr. Grebe und denen Bolleyei- mischen Erden gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen ans das mehreste Gebot ver kauft werden- wer nun darauf breten wrll, kann sich Donnerstags den zreu December schierSkünftig als welcher anderweit PIO Termino dazu bestimmet ist, vor hiesigem Stadtgericht angeben, sein Gebot thun, und nach dem letzten Glockcnschlag iz Uhr nach Befinden dessen Adjudicarlo», gewärtigen. Lasset den töten September 1776. Ex Comnrifsione Senates, I. S- Roch, Sradt-Secretarius. 22) ES soll deö verstorbenen Pernquier Leonhard Erben Behausung achter in der Maninistrnße zwischen denen Rohdischen Erben und dem Vchneidermstr. Löder gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf dieren will, kann sich in dem auf Donnerstags den »2ren December schierskünfrig anderweit destimlen Termino vor hiesigem Stadtgericht angeben, sein Gebot thun, und nach dem letzten Glockenschlag 12 Uhr nach Befin ­ den dessen Adjndication gewärtigen. Cassel den töten September 1776. Ex Commijp.one Senates, I. 8. Rech, Stadt - Secretar 23 ) Es soll des verstorbenen Wollentuchmacher Johann George Schulzen Erben Garten alhiervor dem Lelpzigerthor im Helleberge an denen Goeddäischcn Herrn Elben gelegen, und an die Fulda stosend, von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf zu bieten gesonnen, kann sich Donnerstags den zten December schierskünfrig als welcher anderweit pro Termino dazu bestimmet ist, zu gewöhnlicher Gerichtsstunde vor hiesigem Stadtgericht an ­ geben, sein Gebot thun, und nach dem letzten Glockenschlag 12 Uhr nach Befinden dessen Adju- * dication gewärtigen. Es dienet hiermit zugleich zur Nachricht, daß mit dem bereits geschehenen Gebot von 3Q Rthlr. der Anfang ;um Auskneten gemacht werden soll. Cassel den igten Sept 1776. Ex CommiJJwne Senates , I. Roch, Sradt-Secrctarius. 24) Es soll des hiesigen Gasthalter Justus Locheisen Behausung allhier an dem Markte zwischen . dem Tobackspinner Schnitzen und Bürger Bogt gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen, an den Meistbietenden verkauft werden, wer darauf bieten will, kann sich in dem auf Donnerstags den 12. Decembr. schierSkünftig anderweit bestimmten Termino vor hiesigem Stadtqericht zu ge ­ wöhnlicher Gerichlstunde angeben, sein Gebott thun, und nach dem letzten Glockenschlag 12 nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den 18. Sept. 1776. t Ex Commijsione Senates, I. S. Roch, Stadt-Secretan»-» Vermierh - Sachen. r) Eins von denen besten Kaufmannshäusern dahier in Cassel, auf dem Markt gelegen, stehet zu ver« miethen, auch allenfals zu verkaufen, nähere Nachricht giebt der Gastwirth Herr Riemenschneu der auf dem Siechenhof. 2) Ein Garten nahe vor dem Holländischenthor i| Acker groß, stehet zu vermiethen. Liebhaber dazu können sich bey Frau Iba auf dem Brink melden. -) Auf dem Gouvernementsplatz bey Hr. Darmstädter, ist eine ganze Etage bestehend aus drey Stuben, einer Kammer/Küche und Boden für Holz zu legen, sogleich, auf Michaelis oder Christ- - tag zu vermiethen, es können auch Pferdeställe dabey gegeben werden; in dieser Etage sind drey Zimmer tapeztrt. 4) In des Hr. General-Chirurgns Amelung Eckhause ist die 2te Etage aufMichaeli zu vermiethen. z) In des Herrn Kriegs-Rath Apell Nebenhaus in der Carlsstraße wird diesen Mlchäliö die zre Etage nebst besondern Keller und Boden vacant, desgleichen find im Stockholm annoch einige Logis sogleich zu miethen.. . . ^ ■ ^ 6 ) «M