Kasselische Politty-ulEomMttieN'Zemm. Mit Hochfürstllch Hcßischem gnädigsten Privlieglo. 1773 - Iahr. Gffjs* mm ff- m t'i»' 49 - Stück. Montag den 6^» December. Verpacht - Sachen. r) /^Ls wird in Bovenden ein dem Hrn. Obersten von Heringen zuständiges Ritterguth aufPetrkn. 5. ^ Pachtloß, es bestehet in folgenden Pertiuentien, i) Z Hufen Freyland, 2) i Hufe schoßbahr Land die Busmanns Hufe genannt, z) 29 bis 30 Morgen-Wiefenwachs, 4) den Zehnde» auf dem Hcnniugerode, 5) Wohnung nebst Wirthschaft!. Gebäude woran wenigstens 6 Morgen Gartens liegen, ü) 12 Klaftern Holz Forstfrey, 7) 12 Achweine Mastfrey und anderer,beträchtl. Nutzungen zu geschweigen, die Pachtlusiigen haben sich bey dem Hrn. Pastor Rommel zu Großen- mehlern ohnweit Mühlhausen entweder persönlich oder schriftlich zu melden, wo ihnen denn die nähere Eonditionen bekannt gemacht werden sollen. Zu merken ist, daß zu Bovenden große Morgens sind, und werden 2 Himbden auf einen Morgen zur Saat gerechnet. ¡0 Nachdem des seel. Hm. Obervorsteher v. Baumbach nachgelassene Erben allhier, ihre zu Weis- senhassel delegene eigene und contribuable Güther, welche in Haus, Hof, Scheuren, Stallung 213 Ack. siellbahrem 'ilande, 31 Ack. Wiesen, ohngefehr i Ack. Garten bestehen, auf 3 oder 6 Jahre i ' Termin» den 2uten Decembr. vor hiesigem Amte zu verpachten willens sind; als wird solches rn dem Ende hierdurch öffentl. bekannt gemacht, damit diejenige, welche besagte Güther in Pacht u nehmen gesonnen sind, ermeldeten Tages Morgens 9 Uhr auf hiesigem Amthause sich einfinden, ■ ~ * Ovo 00 er- \