Lasselifche Wolttty - und Lominercien-Zeitung. Mit Hoch-Fürstlich Heßischem gnädigsten PRIVILEGIO, Ttontdä den 2oii” Junii. I. Verpacht-Sachen. t) /?•$ sollen die herrschaftlichen andevthalde sogenannte Koch- und Wiegandische Hufen zu MshaU'' {vT feil, Amts Milsungen, entweder in einzelnen Stücken verpachtet oder ganz, nach Befinden aber ^ auch in Theilen, jedes zur halben Hufe, verkauft oder vererbleihet werden , worzn terminus LicttLtiotti« auf Donnerstag der, 30. Tag h. bey Fürst!. Kriegs- und vornainen - Cammer allhier ap- qesetzet ist. Es mögen sich also diejenigen, welche diese anderthalbe Hufe, oder obgedachter masen einige Theile davon, auf eine oder die andere Art zu übernehmen gedenken , in befagtem Termin des Vormittags allhier einfindeu, da sie dann mit Obrigkeitlichen Attestats wegen ihrer Vermögens- rt„d sonstigen Unstände sich zur l.icirari<>n leZicimiren, ihre Erklärung thun und darauf das weitere erwarten können- Cassel den 13. Innii 1768. <f. *5- Dr «nd Somainen-Bammer daselbst. 2) Nachdem zu anderweiter Verpachtung sowohl des auf Petritag 1769 vacant werdenden Stadt-Hofs Hildegassen, so in 150 Acker Land, 46 Acker 18 Ruthen Wiesen, rund z Achtel Acker 10 Ruthen Garteu , 36 und 3 Viertel Acker Waldung, nebst Wohnhaus, Scheureu, Backhaus, Stallung mw Hude - Gerechtigkeit bestehet, als auch des Stadt-Kellers in Wolfhagen, fv Wm neuen Jahr a. f. vacant, terminus auf Mitwochen den 6 Inlii a. c. anberahmt worden; Als können die Liebhaber, welche das eine oder das andere zu pachten gesinnet, und die erforderliche Camion zu stellen gedenken, in gedachtem Termino des Morgens 9 Uhr dahier auf dem Rathl>ause sich melden, die Conditiones vernehmen , ihr Gebott thun und demnächst des Zuschlags erwarten. Wolfhagen den 9. Innii 1763. 2) Es wollen die Curatores über weyl. Joh. George Eckhards nachgelassene Kinder zu Lichteuau, ihrer ' Pupillen vor der Stadt gelegene Mahl- Mühle, nebst darzu gehörigen Gebunden , Garten , aüch ohngefehr 10 Acker Land und 5 Acker Wiesen Donnerstags den 7. Inlii dieses Jahrs an den Meistbietenden verpachten. Wer nun dazu Lust Hai kan sich alsdann bey gedachten Curatoribus da ­ selbst ansehen, und, »sich beschehenem meisten Gebott, auch geleisteter , Zuschlags ge- wättigeil. 4)SkM-