C I9<ä ) iWi 1) Das Landleben, beschrieben von C. C. L. Hirschfeld, neuvermehrte Auflage, mit Vignetten geziert, 8 Leipz 768 l Nthlr. 6 Ggr. 4) Avls au Peuple sux sa Santé. par Mr. Tislot; nouvelle édition . au?, menté p. l’autéur, gr. 12 à Lyon 767 i Nthlr. 4 Ggr. 5) von Brocke ( Heur. Chr.) wahre Gründe der allgemeinen Forstwissenschaft, 2 Theile 8 Leipz. 768 1 Nthlr. 6) Hylairc, avec la Censure de U Sorbonne er les autres pieçes relatives t â Beiifaire, gr. 8 768 r6 Ggr. 7) DÜschlUgs(A F.)neueErd< Beschreibung, 5ter Theil, 8 Hamb- 768 l6Ggr. 8) les plus secrets Mystères de plus hauts grades de ta Maçonnerie dévoilés ; traduit de l'anglois, av. fig. 8 768 l <5 Ggk. 9) Emilia, oder die belohnte Tugend, mder Geschichte des Fräuleins von Melville, 8 768 r6 Ggr. 10) Estoris(i. Ce.)Commen- tatiouum et Opuseulorum graviss. matcriarum , Vol. Imi. pars la. 4*0 Lemgo 768 16 Ggr. 11) das Gartuermagdgeu von Viucennes, eine Geschichte, 8 768 8 Ggr- 12) neue Lustspiele: der Zwey- Kampf, die Komödianten, das Misverständniß, die Maskerade, 8 768 8 Ggr. Von dem übri ­ gen aus verwichener Leipziger Messe mitgebrachten auserlesenen Vorrath neuer Bücher ist der Ca ­ talogué unter der Presse und wird nächstens zu haben seyn. AVERTISSEMENT Nachdem die absonderliche Wiederbesetzung der Cassirersstelle beym Armen- Waisen- und Findel ­ hause allhier gnädigst adprobüet, mithin dabey der Cassirer Ioh. Carl Thomas à imo Maji h. a- bestellt, der Hausmeister Stnymann hingegen von der bisherigen Cassen-Verwaltnng völlig difpem tiret und erlassen worden; So wird solches des Ends hiermit nachrichtlich bekanutgemacht, damit alle zu denen Armen- Waisen- und Findel-Haus-Cassen gehörige, dahin zu zahlen- und abzuführende Gelder, es mögen solche von ältern und neuern Rückständen herrühren, oder in currenten Zahlung gen, Verrechnungen und dergleichen bestehen, von besagter Zeit an, und bis auf anderwärte Ver ­ ordnung , alleinig an ermeldten Cassirer Thomas, gegen dessen- bey beträchtlichen Einnahmen vom vireñorio authorilirte Quittung eingeliefert und gezahlt werden , maßen besonders die Debitóles des Waisenhauses sich selbst beyzumessen haben, wenn Sie die an Jemand außer dem Cassirer bezahlte Gelder noch einmal erlegen, mithin gedoppelt abführen müssen. Gleichwie dann alle diejenige, welche an dem Waisen- oder Findel-Hause bis ult. Apri/is a. c. noch einige Forderung haben, hiermit augemahnet werden, binnen denen nächsten vierzehen Tagen, ihre Rechnungen, samt denen Lieferungsscheinen, zu der Untersuchung und dem nöthigen Zahlungsbefehl an die Direction so gewiß zu überreichen und einzusenden, als gewiß zu gewärtigen, daß sie mit 4 hrer vermeyntlichen Federung, nach Verfließung solcher Frist, gänzlich abgewiesen werden. Zugleich wird Jedermann andurch ayertirt und bestens gewarnet, dem Armen- Waisen- und Fin- delhause auf dessen Cassen, ohne Vorwissen und Genehmigung der Direction nicht einen Pfennig wei ­ ter zu ctediciren, oder den geringsten Werth auf Rechnung zu verabfolgen. Cassel den 6. May 1768. F.^.Lrmen-rvaisen-u.Lindelhans-Direction und Commiülou daselbst. Die den roten May h. a. den Anfang genommene Ziehung der Ulten Claílc von der ixten hiesigen gnädigst garantine» Lotterie ist de» llttN ejusdern Plaiismäsig NNd Mit der gewöhnlichen OrdNNNg geendigei, weniger nicht sind davon sofort die tägliche Ziehungs-Listen ansgegeben und versendetworden. Dem Publico bleibt also solches hiermit nachrichtlich ohnverhalten; die Herrn Interessenten aber wer ­ den die ausgezogene Gewinne und Premien, nach Ablauf der im Plan bemerkten Z- höchstens 4 wö ­ chigen Frist, bey denenjenigen Herrn Collecteurs, wobey die Einlage geschehen , gegen Aushändi ­ gung derer Original. Loose, in Empfang zu nehmen, oder auch die Renovation derer in der Ulten Classe nicht herausgekommenen dl ummern, längstens mit Endigung derer nächsten 5 Wochen znbe- wircken, widrigenfalls aber sich sechsten beyzumessen haben, wann die über solche Zeit liegengeblie- bene Renovations - Billets an andere Liebhaber käuflich überlassen werden, masen die ivie Classe zu bestimmter Zeit,nämlich den raten Julii a.c. »hnfehlbar gezogen wird. Cassel den raten Maji 1768. Aus.sürstl. ^rss- Lotterie-Direction. IX. Gelehrte Sachen. Herr Diederich Schumacher ans Bremen vertheidigte den 5. May h. a. zu Marburg pro gradu Do*. Iur. seine Inaugural-Diss. de foro adnainistratioois et quateous administrator forum ordinarium declinare queat. x. Ge-