Mit Hoch-Fürstlich - Heßischem gnädigsten PRIVILEGIO, Montag den 2ten May. Landes-Verordnung. Von Gottes Gnaden wir Friedrich Landgraffzu Hessen, Fürst zu Hersfeld, Graf zu Layenelnbogeu, Diey, Ziegenhayn, Vlidda, Gchaumburg und Hanau rc. rc. Ritter des Rönigl. Groß, Ärittannischeu (Ordens vom blauen Hosenbande/ rc. rc. )b Wir wohl in Unserm unterm ?ten menii§ praet. ergangenen Muntz-Edict denenjenb ) gen Geld-Sorten, welche hinlühro in Unsern Landen zugelassen seyn sollen, ihren dem innerlichen Gehall gemäßen Werth bestimmet, die übrigen aber gäntzlich verrussen, und dabey, in Ansehung der in den Jahren 1760.1761. und 1762. allhier ausgeprägten