SW#* ( !2Z ) ii) Auf dem Traben, in des Ratbs-Verwandten, Hrn. Schmkts Behausung, auf der rten Etage, ist zu haben: Franckfurter Speltzen Meehl 5 und ihalb Pfund vor i Rthlr. und den Centn« 1 8 Rthlr. Frfr. Perlen Gerste 5 Pf. vor i Rthlr. Hirschen 5 Pf. vor i Rthlr. Grießmeehl 4 und rhalbPfund vor i Rthlr. Reiß 4 und ihalb Pf. vor i Rthlr. Erbsen das Pf. 2 ggl. wie auch Berliner Blau Vas Pf. vor z Rthlr. 14) Bey dem Meinhändler Hrn. Wagner, auf der Oberneustadt, find folgende Rheinweine: als 2 stück 1748er z stück 1750c. 12 stück i75Zr. 5 stück 1755k. 4 stück 1757t- 5 stück 1760s. in billigen Preisen, zu haben. r Ä , . 15) Es haben die Frau Efcherichin und deren Erben, ihr ererbtes Hauß, in der Fiiegengaffe, an den Stadt» Koch Müller und Fuhrmann Müller, gelegen, um eine gewisse Summa Geldes verkauffk; Wer nun daran was zu prätendiren oder näher Raufer zu seyn vermeinet, kan sich Zeit Rechtens meiden. 16) Cs haben die Böfingische Erben, ihr ererbtes Hauß, zwischen dem Brauer Weitz und dem Tuchmacher Wambach, in der Unterneustadt gelegen, um eine gewisse Summa Geldes verkauft; Wer nun daran was zu prätendiren hat oder naher Käufer zu seyn vermeynet, kan sich Zeit Rechtens melden. 17) Auf der Gberneustadt in Kro 66. Bey Hrn. W. Höckell, ist zu haben: extra feiner Pontac, Musca- teu-Champagne, Bourgogne und Mallaga-Wein; wie auch Frantz-Brandlewein, sowohl ins grosse, als Bouteillen weis. 18) Jgfr. Catharina Elisabeth Egerin, hat ihren ererbten Elterlichen-vor dem NeuemThor, einerseits am Lvdenthors Wege, anderseits an Hrn. Cornelius von Rohden, gelegenen Garten , um und vor eine gs» wisse Gumma Geldes verkauft; Wer etwas daran zu prältndiren oder näher Käufer zu seyn vermeinet, wolle sich Zeit Rechtens melden. 19) Nachstehende Sachen sind zu verkauffen: Als 1 Diamanten Creutz nebst Ohrgehänge, 1 Ring mit 73 Brillanten, 1 dito mit qelb und Missen Brillanten, 4 Reihen Perlen, 14 Reihen dito, zwey große Kleider-Schräncke mit Nußholtz eingelegt, ein Camin Convoir von Messing, aCoffres, 1 Drap- d’ome Veste, Piscatvls Bibel, eine Zeug-Presse, I Zeug-Rolle und l Peruquenkopff. 20) Es bat jemand, eine halbe 4fitzige annoch gantz brauchbahre Chaise, und zwey noch fast neue Hin» ter-Gcschirren, 2 Chaisen Stangen mit KopfgestcUcn und Leit Riemen, sodann auch zwey Wasser-Tien, sen und Reitküffen, zu verkauffen. 21) Es hat jemand, eine 4sitzige Chaise, zu verkauffen. Der Verleger gibt Nachricht. Beförderungen beym Civil Staat. Der bisherige Amtschultheiß Rleinschmid, zu Lichtenau, ist zum ^rckivano bey hiesige Regierung de, fielt worden. yili. Stembbe, so ittLaflel,vorn 2 s.8ebtuar bis den 2. Martiiincl. angekommen. Den 2zten Weinberger-Thor: Hr. General Major von Malsburg, und Hr. Lieutenant Hendorff vom Mals» burgischen Regiment, log. im schwartzen Adler- Möller-Thor: Hr. General-Major von Banhel, io» in Stockholm. Neustädter-Thvr: Hr. Capitain Einhaus von der Legion Britan. log. im schwartzen Adler auf dem Marckt. Den iten Möller-Thor: Hr. Lkeut- Schräder vom Reg 6emd'arme§, log. ln Stralsund. Neustädten Thor: Hr. Dvctor Becker, von Wanfried, log. im schwartzen Adler auf dem Marckt. Den 2ten Weinberger-Thvr: Hr.Major Normann vom Grlsaischcn Reg.log. in Stralsund. Hr. Ritt« Meister von Malsburg vom'Heisterischen Cavallene Regiment, log. beym Hrn. Rittmeister von Canitz. Konigl. Dänischer Iäg«Capitain Hr. Murhard, log. bey der Frau Kriegs-Rathin Murhardin. IX. Lopulitte, mLaffel, vom 25 terr Februar, bis den 4ten rnartii. In der Hof-Temeinde: Herr George Christian Dohrmann, Opticus und Mecharmus achter, mit Jung' fer Maria Margaretha Noltin. Zn