C 81 ) 6) Es wollen des verstorbenen Schneidermeister Johann Henrich Hartdcgen nachgel. WlL- tib, Kinder, und Erben ihre gemeinschaftliche Behausung alhier in der obersten Gaffe, an derTnisellgasse Ecke am Mühlschreiber Diedrich gelegen, an den Meistbitthenden verkauften, und sind bereits 20^0 Rthlr. in Ntcder-Heßischer Wehrung gebotten worden. Wer nun ein mehreres zu geben gesonnen, der kan sich bey dem Landgerichts, Quarto Hm Kcch melden. 7) Es soll derer We: nerischen Erben Hauß in der Alten. Neustadt in de rLangeschenckclgasse, zwischen dem Beckermuster Jost Züsche, und Alexanders Erben gelegen, verkauft werden. Wer darzu Lust hat, kan sich bey dem Gärlner Kompffe melden. 8) Es will der Hochfürsil^ Hof- Conto Herr Rotharius, sein Wohnhauß, in der' unter ­ em Marcktgasse, zwischen dem Kaufmann Hrn. Ronnebcrg und der Frau Vogtländerin glegm, an den Meistbietenden verkauften, und sind bereits 1000 Rthlr an Nieder-Hessen Mehrung darauf gebotten worden. Wer nun ein mehreres zu geben gesonnen, kan sich beym Hochfürftl. Regierungs-?rc>c. und Adv. 01 d. Hrn. Rotharius alhier melden. 9) Es sind des fiel. Hrn Secrclarius Robert hinterlaßene Erben gesonnen, ihre auf hiesi ­ ge Oberneustadt gelegene Behausung zu verkaufen. Wer nun dieselbe zu kaufen Lust Hut, wolle sich bey Ihnen melden und das weitere vernehmen. 10) Es will die Frau Steur-RähtinMurhardin, Ihren grossen Garten, für dem Müller- Thor, und * Stücker Land so an demselben Garten gelegen verkauften; Wer den Garten oder die Länderey kauften will, kan sich bey derselben melden. 11) Es will der Buchführer Vulescur sein Wohnhaus in dem Vack,an dem Hrn Hof- Prediger Arstenio, uno dem Weinhändler Hrn. Schäfter gelegen, andenMeistbütmden verkauften, und sind bereits darauf 1020 Rthlr. Nieder-Heßische Wehrung gebotten. Wer nun ein mehreres zu geben gesonncr, kan sich bey dem Eigenthümer selbjr melden. 12) Es will jemand einen Garten am Wilhelmsthaler-Wege, ohnweit dem Möller-Thor gelegen, gegen Nieder-Hessen Wehrung verkauften. DerVerleger gibt Nachricht. iz) Es will der Sattler Mstr. Christman, auf der Oberneustadt, als Vormund seiner Cu- rnnDen Wohnhaus auf der neuen Bleiche zwischen des Huhtmacher Köhlers Gar ­ ten, und der Herrschafftl. neuen Bleiche gelegen, an den Meistbietenden verkauften, und sind bereits-262 Rthlr. edictmäßig Geld daraus gebotten worden. Wer nun ein w.chreres zu geben willens, kan sich bey dem Vormund melden. 14) Es wollen die Kürstelischen Erben, ihr alhier in der Altcnneusiadt in der Mittclgasse, zwischen dem Rahtsdicner Gerhold, und Caspar Nolten gelegenes Haus verkauften. Wer nun Lust daraus zu biethen hat , kan sich bey der Miterbin Braunin in gemeldetem Hau ­ se angeben, und sein Gebott thun. 15) Es seilen des Johannes Hellerichs mc^o dessen hinterlassene Wittib und Erken, zu Wchlbciden, folgende Grundstücke, als 1) die von jenes verstorbenen rechten Vatttr herkommende anderthalb Hüffen Land. 2) Noch ein dritten theil viertel Hüffen Höh- mauus Land genannt. 3 ) Eine Erbwiese die Grimmenwiese genannt, an Caspar Umbach und Matthias Wimmel gelegen. 4) Ihre Hoffreyd<, worauf Hauß, Scheuer, Stal- X lung