C »i ) 0 * 3 $ » 4 ) Es haben brc Simonischen Erben , ihren am WehlheLder Weege, zwischen Hxn. Bin- Zei undHrn. Helmcke, gelegenen Gatten, um eine gewisse Summa Geldes, verkauft; ! 96er nun etwas daran zu fordern oder naher Käufer zu seyn vermeynet, kan sich Zeit - Rechtens, melden. s) Es hat Johann Peter Hering, gewesener Arbeiter im Hochfürstl. Zeughause, sein in derKrug'Gaffe, zwischen dem Tuchmacher Meister Gröying und des Fenstermacher- Mister Zoh. Henrich Starcks Erben, gelegenes Wohnhauß, um eine gewisse Summa Geldes verkaufft; Wer nun daran etwas zu fordern hat oder naher Käufer zu seyn ver- ' meinet, kan sich Zeit Rechtens melden. 6) Vor der Esplanade, in Nro Zi bey Hrn. Wilhelm Höckel!, ist zu haben, Rheinwein, die ßouteill. ä i Rthlr, und zu 21 alb. 4 Hlr. 16 alb« und 10 alb. 8 Hlr. wie auch Oh ­ men weis, nebst besten Frantz-Brandtewttn. 7) Es wird ein klein domroir oder sogenannt 8ecrec-üre, welches nicht hoch auch nicht schwer und mit etlichen Gefachen versehen ist, zu kauffen gesucht. Der Verleger gibt Nachricht. 8) Nächstkünfftige Ostern wird auf hiesiger Ober -Neustadt, eine Wohnung, bestehende zum wenigsten in 4 Stuben mit Ofen, Schlaf-Speise-und noch 2 Kammern, sodann, Küche, Keller, wie auch verschlossenem Platz zu Holtz und Kohlen, auf einer oder zwey aus einander folgenden- unzertrennten vor eine stilleHaußhaltung zu miethen gesucht. 9) Ein Logis, so in 3 Stuben und wenigstens so viel Cammern nebst Küche, eigenem Kel- ler und verschlossenem Holtzraum bestehen muß, wird an einem gelegenen Orth, auf künfftige Ostern zu miethen gesucht, und um baldige Nachricht gebeten, jo) Es sind, die zur Geometrie gehörige Instrumente, welche noch in gutem Stande, zu verkauffen. 1 0 Es hat, jemand etliche neue grosse Coffe.Mühlen, welche sich vor Krämer schicken, zu verkauffen. Der Verleger gibt Nachricht. VII. Gelehrte-Sachen. 1) CarpzovU Criminalia, ejusdem Conlistorialia, ejusdem Responsa juris, sinti JU verkauffen. Der Verleger giht Nachricht. C 3 IX. Ca.