SkS < 426 ) SuL Tages frühe Morgens 9 Uhr, vor der zu dieser Sachen Rechtlichen Entscheidung verord ­ neten Commission, auf Fürstlichen Kriegs-Lollegii Expedir- Stube, entweder in Person oder durch anreichend-Bevollmächtigte ohnausbleiblich zu erscheinen, und hierauf der Pu ­ blication sothaner Reformatonalium nebst weicherer derselben gemäsenVerfügung zugewär- -tigen. Castell den 26ten Novembr. ^760. 2) Nachdem von hiesiger Fürstl. Negierung, auf Nachsuchen des verstorbenen Geheimbden- Raths, von Lütter, nachgelassenen Bénéficiai ^ben, um die Gewißheit der MaiU, er ­ forschen zu können, dessen sämtliche Creditores ad liquidandum Crédita Edictaliter, zu dem auf Donnerstag den 29ten lau. a. 5 . anberahmten Termin ciüret worden. So wird solches dem Pudlico zur gleichmässigen Nachricht, hierdurch zu dem Ende, öffent ­ lich bekannt gemacht, damit alle diejenige, so an gedachtem Geheimbden-Rath von Lütter, Forderung haben, in obbemeldtem Termin, aus hiesiger Regierung ohnfehlbahr erscheinen, was sich in puncto liquidations, gebühret, verhandeln, und darauf Rechtlichen'Bescheydö gewärtigen, mit der Verwarnung, daß gegen die nicht erscheinende in præfixo, mit der prardusion , und sonst allenthalben weiter, nach Vorschrijst derer Rechte und hiesigen Landes-Qrdnungen, verfahren werden soll. Wornach sich zurichten. Signatum Castell den 2ten Oäobr. 1762. Fürstlich-Hessische Regierung daselbst. 3) Nachdem bey hiesiger Fürstl. Regierung, wider der verstorbenen ditQiertmgfcPrxridentin von Stein, Verlassenschafft, aus Nachsuchen verschiedener Creditorm, ex ossicio der Concurs erkannt, Terminus ad liquidandum Crédita auf Dienstag den 6ten Januar» a. f. anberahmt, und die dessalß erforderliche Edictai - Citationen erlassen worden; So wird solches dem Pubücvzur gleichmäßigen Nachricht, hierdurch zu dem Ende öffentlich be ­ kannt gemacht, damit alle diejenige, so an gedachter T5Lfidentin vonStein,derenNüchlaß,For- derungen haben, in vorbestimten Termin den 6ten Januarii auf hiesiger Regierung ohnfehlbahr erscheinen, was sich in pao Liquidation^ und sonst der Fürstl. Heßischen Procefs- Ordnung nach, gebühret, verhandeln und darauf RechlUchenBescheids gewärtigen, mit der Ver ­ warnung, daß gegen die Nichterscheinende, in præsixo mit der præclusion und sonst al ­ lenthalben weiter nach Vorschrifft derer Rechte und hiesigen Landes- Ordnungen, ver ­ fahren werden soll. Wornach sich zu achten. Sign. Castell den 2zten Septembr. 1760. Fürstl. Hessische Regierung daselbsten. II. Sachen r so ausserhalb Cassel, zu verpachten seynd. j) Es ist das Adel. Brauerdinghaustsche Guth zu Liebenau, aufPetri-Tag nachstkünffti- gen Jahrs, anderweit zu verpachten; Wer nun solches Guth in Pacht zu nehmen ge- - : ' sonnen,