( ni ) 12) Es soll auf erhaltenen höher» Befehl instehcnden Montag den 2. April und die folgende Tage hindurch jedcsmals desMorgens von 8 bis 12 u. des Nachmittags von 2 bis 6 Uhr in hiesigemHerrschafft!. Amt Hause, allerhand Haußgeräthe, an Gr'lberwerck, Zinn, Messing Rupfer, Blech, Eisen, Höl'zer-Gcrathe, Gettwerck, Wollen und Linnen ^isrh-Teppichen, DreN und nildweick, Linnen, Rleidungs » Sachen, Bücher, Glasern, Eulern, Porcrllaiu und Steinern Grrälhe, Gewehr, Pferde »Geschirr, Garten» Gewächse und dergleichen, durch eine öffentliche Auction, an den Meistbietenden, gegen baare edictmaßige Be ­ zahlung, verkaufft werden; Es können also diejenigen so von solchen MeubleS um das höchste Grlwtt, etwas käuflich an sich;u bringen gcmeynt, an den berührten Tagen, welche dazu prafigirt worden um die bestimmte Zeit in hiesigen Her.schaff:!. Amt Hause erscheinen und j desma's vor angehender Auction die Effecten in Augenschein nehmen. Welches zu 'jedermanns Wissenschafft hiermit bekandt gemacht wird. Hoff Geißmar den 7ten Martti 1759. ig) Heute Nachmittag um 2 Uhr wird in des Herrn Secretar« Roberts Behausung, mit der Meubles» Auctivn fortgefahren und vorgenommen werden , 2 Engl. kendul Comwoden, Schränkte, Tische, Stüh ­ le, Bettwerck, Kupfer, Meßing und andkr Hauß Geräth. 14) Es bat jemand Roggenstroh, ingleichen 3 viert!. Korn, 10 viert!. Gersten und 13 vrtl. Hafer, zu verlassen 15) Zwey Reith-Pferde benebst einem guten Pack'Pferd, werden zu kauffen gesucht. 16) Ein wohl contitionmer Schreib Tisch von eichen Holtz, und auf beyden Seiten mit 4 Schubladen versehen, siebet gegen ein billiges zu verlassen. 17) Auf dem Marckt, an der Schiktelitte Ecke, ist gut Hirschhorn, das Pf. vor 3 Alb. zu haben. 18) Es sind an einem gewissen Orte, 2 Rkeider-Schrancke, von Tannen Holtz mit 2 Thüren, benebst einer grossen Wasch-Bütte, und ein grosser Meehl Kasten, desgl. ein halb Dutzcnt Stühle, mit g« fl un ­ ten Überzügen , und ein Bratenwender mit allem Zubehör, zu versilbern. Der Verleger gibt Nachricht. 19) Ein qroser eiserner Kasten benebst einem eichenen Laden Rasten mit Schubladen und ein Bratenwender, ist zu ver kauffen. 20) Einige Fuder Kühe-Mist, sind um geringen Preiß, zu verlassen. 21) Es hat jemand, gut Mall) , zu verkauffen. 22) Auch sind etliche Körbe Buxdaum, zu verlassen. Der Verleaer gibt nähere Nachricht. 23) Zwev viert!. Geiste und 4 vrtl. Hafer, sind am Marställer Platz, in Hrn. Grandidiers Hause, zu vettaussen. Der Verleger gibt Nachricht. VIII. Gelehrte- Sachen. 1) Bey G- C. Mohr, zu Herßfeld, ist zu haben: Oden, an Se. Königs. Mas. in Preussen, Friederich den Grasten rc. Besungen von L. V. E. 8^0 - 759 für 2 Ggr. Irglcichen Stapels Ul sachen, warum er als ein gebvhrncr. Lutheraner zurResormirtcn Religion übergetreten, 8^0 3 Ggr. IX. Gopulirle, in Lasiel, vom 23ten dr'ö den ZOten Mártir. In der Hof.Gcmeinde: Herr Johann Martin Friederich Hautel, Pfarrer zm Mitterode und Mipperode, mit Jungfer Francisca'Sophia Magdalena Bandelk. In der Garnisons Gemeinde: Johann Justin Hichtmann , Gefreyter bcyIhro Durchs. Printz vonAnbalt lödi. Regiment, mit Anna Christina Huchin. 2) JohannHenrich Giaus?, Musquetirr von vorgedachtem lob! Regiment, mit Anna Catharina 'Sondermännin. 3) Hr. Ruttaer Cuntz, Wachtmeister unter dem löbl. König!. Preußischen Husaren Corps von Colltgnon, mit Jqsr Carolina Sophia Thimin. 4) Ni« colaus Schurim, Invalide, mit Anna Svdi'la Thomasin. 5) Henrich Schröder, Knecht bey.dem Hrn. Fñndrich von Baumbach, mit Anna Geidruth Seibekin. In der Oderneustädter französischen-Gemeinde. Mons JeanFrederic Robert, Assessor bey dem Peinlichen Gerichte, mit Mademoiselle Marie Caroline Robert. X, Ge-