( I2 3 ) 8^ ntulifym Verkauf, des gemelten Gasthauses, nach wie bor, um einen bil ­ ligen Preis, bewirthet werden. 7) Es wollen des Zinngiessers, Mrs Johannes Bergers, hinterlassene Erben ihren vorm Möller Thor gleich vorne an der Ahne, über dem Steeg zwischen des Hrn. Cantzeley Rath Scheuffler und Hrn. Doctor Buch liegenden Garrhen, an den Meistbietenden verkauften, und seynd bereits 150 Rthlr. darauf geborten- Wer nun denen Erben zum besten ein mehreres zu ge ­ ben gesonnen, derselbe kan sich bey ihnen angeben und sein Gebott thun. 8) Zwey Wohn-Häuser,im weisenHoff gelegen,stehen zu verkauffen, und sind be ­ reits auf beyde Häuser 20 jo Rthlr. gebotten. Wer nun ein mehreres zu geben gesonnen ist, kann sich bey dem Studioso Juris, Herrn Thalmann im weisen Hoffe im Eckhause angeben. IV. Sachen, so twund um Cassel zu vermiethen seynd. 1) Aus dem Marckte an der Schüttelitte Ecke stehet die 2te Etage mit oder ohne Mcudles diese Ostern zu vermiethen. 2) Es will der Canhley-Rath Dupuy sein ganzes Nebenhaus, in der Mit ­ telsten Strasse, neben dem Herrn Kriegs-Rath Wille gelegen, auf künfti ­ ge Ostern vermiethen, darinnen befinden sich in der untersten 2 räum ­ liche Stuben, eine Küche, Speise-Cammer, und Gesinde-Stube, -Kel- ler, ein Hof, auf welchen Brunn-und Zeiten-Wasser, benebst einen Stall vor g-Pftrde, und Holh-Schoppen. Zweyte frage bestehet in 5 Stuben, worunter 4 mit Tapeten behängen. Die zte Etage aber aus 4 Stuben, worunter 2 mit Tapeten behängen, und einer Cammer, sodann drey Bo ­ den und einer Rauch-Cammer, wer nun darzu belieben hat, kan sich bey dem Eigenthümer angeben. 3) Es wollen die Knausfische Erben in ihrem Eckhause auf derOber-Neustadt in der Neuen Strasse an dem Gast-Wirth Mord gelegen, die zte Etage, so aus z Stuben, 2 Cammern und 1 Küche bestehet, nebst Keller,und einer Holtz-Cammer, auf instehcnden Johannes Tag vermiethen. 4) An einen gelegenen Orthe auf dem Graben, ist ein Logie vor eine ledige Person, aus Ostern zu vermiethen. i) Auf dem Marckte an einen gelegenen Orte, ist eine tapezirte Stube nebst Cammer, mit Meubles vor eine einhele Person, zu vermiethen. Die Ver ­ legerin ertheilet Nachricht. 6) In der Möller Strasse in der Frau Lt. Schoppmannin Behausung, ist diese Ostern die ;te Etage zu vermiethen, selbige bestehet in 3 Stuben, z Cammern, Küche und Keller , Boden und Stallung vor 4 bis 6 Pferde, auch Platz vor eine Chaise zu stellen. Q r 7)