4 » ( 403 ) Set- Termin bestimmet, angeben , sein Gebot thun, worauf eS dem Melnffbietenttn zugeschlagen werden wird. Eaffel, den 27.N0V.t74 u r.) Bey der Frau Wittib Iba hinter dem Rath-Hause, ist um biMgen Preist zu bekommen: : i.] ^cu extra guter Limburger Käse, das Pf.4.Ggr. 2.1 Frischer Daltz-Fisch, das Pf.2.Alb. 3 ] Frischer guter zarter lange Fisch, das Pf.r.Ggr. 4.1 Neue exrrr feine mittel undgrosr Capcrn. f j Neue dico Jralmnische Sardellen. 6.1 Neue Feigen. , 7.^ Cañe Bohnen diverse Ionen Z.z.undem Haib, wieauch4 Pf.vor I.Rthk. 8 J Levantische beste Caffe Bohnen , das Pf. i 8.Atb. z) Wann jemanden gelbe Wachs-Lichter zu fausten gebracht werden, und eS dem Verleger anzeiget, hat einen Ducaten Dinckgrlv zu gewarten. 4. ) Jemand bat ein gantzeS FrantzöstlcheS Bett, welches mit einem Vorhang von Engl. Dcharsche und proper mit gelben seltenen Bendern belegt, wie auch die Feder-Bette,so darin gehören nebst einer unter Makeratze von Pferdt Haar, den aller feinsten Holl.Trilch und Barchen zu verkaustcn. Der Verleger gibt nähere Nachricht. 5. ) Es hat der Becker Mstr.WenHer deymSiechmhoff ^Viertel trockenMaltz, wieauch lo.stück We!sche-Hahnr,und ro.Caparme, zu verkarsten. L.) Jemand hat ein Cario!, welches fast gantz neue, nebst dem Geschirre um billigen Preist zu verkauffm. Der Verleger gibt Nachricht hiervon. 7 y Biblia Critica Auctiora in IX. Tom.distribura edita , Anrstelodami & LJltra- Jecti M DCXCVlll cum Thesauro disiertationum Theologico-Pcilologicaruiu adSelectiora V.&N.Test loca, edicio Xl Volum allesamt gU conditionirr, scynd bey jemand ausser taflet um billigen Preist zu übetkommeu. D r Vers leger gibt nähere Nachricht hiervon. 8. ) Bey Herr Monesticr wohnhafft in der Mittel-Gaste sind zu baden Lio- ner Maronen das Pf ay.Alb. allrrfrinste Pkovencer Baumöh! die Bouteille 26.Alb.8.H!r. Chocolate a 2 r. A!b.4.Hlr. a r Rthlr. und r.Rkhsr. r6. A.b. das Pfund, weise Burgunder Wein »i r.Albus und rothe, Languedoc a 16. Alb.die Bouteille, 9. ) Es hat in Halle bey einer gewiffen Herrschafft sich ein Gärtner, Bmschrlnah- mrntlich Johann Friedrich Ferdinanr Reifes, einige Meyir von C ffel auS Vellmar bürtig langer Statur auf r.Jahrjn Dienste veimiether, undden 4.Octobr.s.c.sich dazu eingefuudkN, nachdem er vorher auch so wohl in Leipzig See 2 als