, 413 C i« 8 ) S» V. Perfohnen/fo dienste suchen. r.) Ein Junger Mensch,welcher schon gedienet,auch einen guten kan, und im Rechen und Schreiben wohl erfahren,wie auch Haare zu sccom- moàn und mit Weinen um zugehen weiß, sucht condition. «.) Es bewirbt sich ein Junger.Mensch um dunste alS Schreiber oder Laquay,wei ­ cher schon gedünet hat. Z.) Gn cirro bewirbt sich bev einem vornehmen Hern u« dünste als kaquav.welcher im Rechen und Schreiben , wie auch Peruquen undH aare accommodiren kan. 4.) Ein anderer Junger Mensch, welcher schon geraume Jahre her sich in denen AmbtS,Sachen gebrauchen lassen, oàà feine dünste als Schreiber bey ei ­ nem Richter oder sonstigen Justitiars Der Verleger gibt nähere Nachricht. VI. Notifikation aUerhattd Sachen. ,.) Es hat Ludwig Schiebker,gewesenerSoldat,von starcker mitlerStatur,schwar- tzen starcken Haaren, einen weiß-grauen Rock, blau Camisohl, auch zu weilen lederne Hosen tragend, und der gebrochen seyn soll, desen Batter Reuter vom löblichen Leib,Regiment aus Rothendittmold Bürtig, und desen Frau Emilia, mittler schmaler Statur, aus Homburg in Hessen sich nennet,! r.Mägergen, ei ­ nes von etwa ? .Jahren, und eines von y.Wochen, der sich vor einen Gewürtze, Cramer zu weilen ausgegeben, warum er auch zu zeiten mit einer Butte umge, lausten, meistens aber sich in der gegend, wo seyn Batter im quartier gelegen, ausgehalten, mit Diebereyen sich durchbracht, durch Einbruch zum Host gstch, len, sich aber als seyn Gesell über dem verkauf des' Diebstahls eingezogen worden mir der Flucht falvirt, und noch ein und anderes von Leinen und Klcydem vom Diebstahl zum Hoff mitgenommen. Dannenhero werden Mund jede Civil und Militair Bediente respective ersuchet , auf hahafftwerdung dieses Dül rs gütigst belacht zu seyn, und allenfals der ausliefferung halber an hiesiges Ambt bc/it bige Nachricht zu ertheilen, und weilen auch besagter Vagebund hier im Ambt Kley ­ dung und Leynen verkaufet, so nicht zum Hoff,sondern anderwärtsa,stöhlen seyn mag, so können diejenige, welchen dergleichen entwand, eine lpccificauou Hy* hew senden, und darauf weitere Nachricht erwarten. Güdenöbrrg, den 19 May 17)6. Aar