-ÄS Cf9l 8t** .) Di« Pollmannische Erben ihre Haus an der Obttstm DkUffei.Ga ssrn Eck an dtmTporergrleginvtrkauffm. Wer dmzulust hat, kan sich bep dmen Erb,» angeden. 4) Es wollcn die Haffelische Hem Erben allhirr nachfolgende kanderepen verkauf. >-.1 Einen Gatten vordem Neuen,Thor auf dem Weinberge!an dem Verwandten Herr Braun gelegen. ^>ary» a.] Drey Acker Land vor dem Lodien-Thore aufdem ReiKberae an denen M„. chischen Erben und der Schaffenroihischen Wiese. " venen w j.] No h r Acker Land daselbstenl »wischen, denen Göddischen und Haumannk. schen Erben. 4.1 Noch; .Acker daselbsten an dem Tasten-Landt benebst einer breide von 2 6M , Acker,so jetzo im Wüsten lieget. 4 - 1 ! Noch einen halben Acker an der Rodenditmoldischen Wevde gelegen Mer nun ein oder das andere stück davon zu kauffen tust hat, der kan sich bev vor, bemelten Hern Erben angeben. w y f.) Di« Wittib des Deel. Otto Müllers ist entschlossen ihr in Wildlingen Heben, des Haus auffdem Marckt,welches mit ;.Stockwerck,und einem Holländisch«. Dache auffdie neue Art gebauet,nebst dem daran stoffenden Garten. welcher m e einer Mauer umgeben, verkauffen. Wer hierzu iust hat , kan sich bep odgesagter W ttib angeben. _ IV. Sachen/so in und «m Cassel zu vermrehten seyn. ,.) Eg will die Frau Ober-Ambtmännin von Hamm ihren allhier habendenMar- ten vermuthen. Werdarzulusthat, kan sich bev dem Herr Cammer-Rath Vultejo melden, welcher edenfalS eine Wiese von n. bis i r. Ucker groß vor der Alten-Neustadt bev der Pulvermühle gelegen zu vermeyern hat. r.) In der Möller,Gaffein dem gewesenen BögeholdischenHauS, indem unter ­ stem Stockwerck i.Stube i.Cammer i.Küche,Keller- wie auch ein Cramladen, desgleichen in dem zweyten Stockwerck r.Stube z.Cammernundein Gang. Im Weisen Hoffin deS Hoff-StrumpffweberS Haus im dritten Stockwerck i.Stube i.Cammer i.Küche, wie auch Platz vor Holtz zu legen. 4. ) In der Untersten Marck-Gaffe m des Schnurmachers Herr Greben Haus die zweyte und dritte Er^e. ^ , ... 5. ) Aust dem Graben in der Wittib Lorentzen Haus die zwey obersten l.og!m eurer nebst Cammern, Boden, und Keller. 6. ) Am Zwehren-Thor in des CramerS Herr SlebertS Haus in der erste Etage i.Stube i.Cammer i.Küche. 7. ) Aust dem Graden in des Tuch-Prester Mstr. ViebekS Haus im zweyten Stockwerck 1.Drude i.Cammer,eine zugemachte Küche,wie auch ein Gang. 8. )Am Dteinwegr in einem gelegenen Hause ein Logimenc mit oder ohne Meu- blcs . welches kan sogleich oder anst Ostern bezogen werden. H r 8.) A'!5