90 Heringhausen Empore, z. T. erneuert. Gebeizt unb bemalt. Auf Holzpfeilern Brüstung mit oberen Abschluß. Profilen unb eingelegten Rechleckfüllungen, auf dem Unterzug Spruch und auf dem Armstütz ­ balken der Brüstung Inschrift mit Jahreszahl 1785 eingeschnitzt. Taf.27' Wandgrab für Pfarrer Daniel Villen, verst. 30. 12. 1601, aus Sandstein bemalt. H. 2,60, Br. 1,26 m. Unterlebensgroße Standfigur in Relief, über die Beine gelegt die Inschrifttafel, über der Figur Grabschrifttafel, Giebel zerstört. Um 1601. Taf. 22'Drei Ölgemälde auf Holz, Reste eines Altaraufsatzes, a) und b) Petrus und Paulus. H. 0,80, Br. 0,50 m. o) Jüngstes Gericht. H. 0,80, Br. 1,30 m. Anf. 17. Ih. Glocke aus Bronze. H. 0,66, 0 0,83 m. Krone mit sechs Bügeln. Am Hals einzeilige Inschrift zwischen Schnüren und Drnamentstreifen (Kap.): „ANNO DOMINI 1674 LOBET DEN HEREN MIT HELLEN CIMBLEN LOBET IN MIT WOL KLINGDEN CYMBLEN". Am wolm fünf Schnüren. Am Schlag einzeilige Inschrift zwischen Schnüren (Kap.): „JAGOB GRINEISE PAS ­ TOR HERMANN POLMAN ADAM STEIN ENGELBRACT LUKEI PROVISORE POLMAN HERMAN WEBER RICHTERS DER GEMEINDE UND KIRSPELS Auf dem KitCi)i)Of drei Inschriftgrabstelen. 17./18. Jh. Pfarrhaus Einfacher Fachwerkbau, 1857.