58 Flugwetterberatung In Fritzlar gibt es einen Flugwetterdienst seit Bestehen des Flugplatzes, also seit 1938, als im Stab des KG 54 bereits ein Beamter des Reichswetterdienstes und ein Wetterfunker (vgl. S. 28) ihre Aufgaben wahrnahmen. Auch bei Aufstellung der Heeresflieger wurden die Fachbereiche Wetterberatung und Flugsicherung berücksichtigt. Auf dem nächsten Foto von 1959 sieht man von links: Führer Wettertrupp und Pilot HFlgStff 2, Leiter Wetter- beratung, Flugsicherung und Wettertrupp HFlgStff 822. Wie überall, so wurde und wird die Arbeit der Wetter- frösche auch in Fritzlar immer wieder einmal mit zweifelnder Miene begleitet. Was haben die Kameraden in Zivil sich im Laufe der Zeit bei gelegentlichen Ungenauigkeiten ihrer Vorhersagen von den Fliegern anhören müssen. Das Foto zeigt die Wettermannschaft im Jahre 1984 beim Dienstjubiläum von Wetterberater Alfred Erdmann (4. v. r.).